TI_0712

Der Korruption die Stirn bieten

Transparency International kämpft weltweit gegen dubiose Verquickungen in Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Am Welt-Anti-Korruptionstag steht die Organisation, die ihren Sitz und ihre Wurzeln in Berlin hat, ganz besonders in der Öffentlichkeit.

Die Idee entstand auf Basis langjähriger Erfahrungen – und Frust. Peter Eigen, zunächst als Direktor für die Weltbank tätig, sah sich bei seiner Arbeit immer wieder mit den gravierenden Auswirkungen von Korruption in Entwicklungsländern konfrontiert. Finanzmittel versickerten in dunklen Kanälen, Projekte versandeten, und Eigen waren die Hände gebunden. Schließlich durfte sich die Weltbank nicht in die inneren Angelegenheiten von Staaten einmischen.

1993 wollte Eigen diesen Dingen nicht länger tatenlos zusehen. Er kündigte seinen Posten und gründete zusammen mit zehn Gleichgesinnten „Transparency International“ (TI). Heute, fast 20 Jahre später, ist TI eine weltweit tätige Organisation mit aktiven Gruppen in über 100 Ländern. Integrität, Transparenz, Zuverlässigkeit und Gerechtigkeit sind ihre Leitwerte. Ihr Ziel ist das Eindämmen der Korruption in all ihren Formen, von kleinen Bestechungen bis hin zur systematischen Plünderung ganzer Volkswirtschaften. TI begrenzt seine Tätigkeit übrigens nicht auf Länder der so genannten Dritten Welt. In den Industrienationen gibt es für die Korruptionsbekämpfer ebenfalls genug zu tun.

Die Arbeit der Organisation umfasst gesellschaftliche Aufklärungskampagnen sowie das Aufdecken konkreter Fälle von Korruption, Amtsmissbrauch und Justizbeeinflussung. Zudem erstellt die Organisation Korruptionsindices, und sie veranstaltet wissenschaftliche Kongresse. Ihr Hauptquartier befindet sich im Herzen Berlins. Transparency Internationals Brüsseler Büro wurde 2012 von einem internationalen Gremium aus Öffentlichkeitsarbeits-Experten zur „Nichtregierungsorganisation des Jahres“ ausgerufen. Ein Ansporn, den Einsatz für mehr Transparenz innerhalb der EU intensiv fortzuführen.

Im Foto: Edda Müller, die Vorsitzende von Transparency International Deutschland

Welt-Anti-Korruptionstag der Vereinten Nationen am 9. Dezember 2012

www.transparency.de

© www.deutschland.de

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.