Entdecke DE: Tropenhäuser in Deutschland

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland: diesmal zu den Tropenhäusern.

dpa/Arco Images/O. Protze - Tropical Greenhouses

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mit rund 21 Hektar gehört diese Anlage zu den bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt. Mehr als 350.000 Besucher im Jahr erfreuen sich an den 16.000 Pflanzenarten, die hier kultiviert werden. In den verschiedenen Gewächshäusern kann man sich auf eine Reise durch die Klimazonen der Erde begeben. Weitere Highlights sind das Wasserpflanzenhaus mit tropischen Schmetterlingen und das Victoriahaus mit tropischen Seerosen.

Botanischer Garten Berlin-Dahlem

„Die Welt in einem Garten“ – so lautete 1889 das Konzept von Adolf Engler, dem ersten Direktor des Dahlemer Gartens. Dieses Motto gilt heute sowohl im Hinblick auf die Pflanzenvielfalt aus Tropen und Subtropen als auch hinsichtlich der 500.000 Besucher, die jedes Jahr aus der ganzen Welt hierher kommen. Die 14 Schaugewächshäuser lassen sich bequem innerhalb eines Rundgangs durchlaufen.

Palmengarten Frankfurt am Main

Gewaltige Palmen, riesige Stauden, üppige Farne und ein eindrucksvoller Wasserfall prägen das Bild des Palmenhauses im Frankfurter Palmengarten. Die freitragende Glas-Stahlkonstruktion des Baus wurde 1869 errichtet und gehört heute europaweit zu den größten ihrer Art. Zeitzeugin der besonderen Art ist eine chinesische Hanfpalme, die noch zu Gründungszeiten angepflanzt wurde. 

Palmenhaus im Schlosspark Pillnitz

„Irgendwas blüht immer“, sagt Wolfgang Friebel, der Gartenmeister von Schloss Pillnitz, zu dem das Palmenhaus gehört. Palmen, Orchideen, sogar eine mehr als 230 Jahre alte Kamelie, 400 Kübelpflanzen und wertvolle alte Bäume – für Botaniker das reinste Paradies. 2009 öffnete das beeindruckende Pflanzenschauhaus wieder seine Tore und zeigt seither auf 660 Quadratmetern Pflanzen aus Südafrika, Australien und Neuseeland.

Planten un Blomen in Hamburg

Die Schaugewächshäuser im Herzen der Stadt entstanden 1963 zur Internationalen Gartenbauausstellung. Heute wachsen hier auf 2800 Quadratmetern Pflanzen aus allen Klimazonen der Erde – vom Dschungel bis zur Wüste. Apothekergarten, Rosengarten und japanischer Landschaftsgarten laden Besucher zum Flanieren ein.

 

Botanischer Garten der Universität Leipzig

Die „grüne Oase Leipzigs“ ist der älteste Botanische Garten Deutschlands. Am jetzigen Standort ist er seit 1876 beheimatet und beherbergt über 7000 Pflanzenarten. Besonders beliebt bei kleinen und großen Besuchern ist das Schmetterlingshaus. Hier können während der Sommermonate bunte tropische Falter aus nächster Nähe im Freiflug beobachtet werden.

 

www.botmuc.de

www.botanischer-garten-berlin.de

www.palmengarten.de

www.schlosspillnitz.de

www.plantenunblomen.hamburg.de

www.bota.uni-leipzig.de

 
© www.deutschland.de