„Entdecke DE“: Wilde Moore

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland: Diesmal in die wilden Mooregebiete Deutschlands.

picture-alliance/ZB - Moorland regions
picture-alliance/ZB - Moorland regions picture-alliance/ZB - Moorland regions

Wenn der Nebel über dem Schwarzen Moor liegt, dann erahnt man noch die ungebändigte und unheimliche Atmosphäre, die einst in den Moorgebieten Deutschlands geherrscht haben muss. Bis vor drei Jahrhunderten waren weite Teile im Alpenvorland und im norddeutschen Tiefland davon überzogen. Doch Torfabbau, Besiedlung und landwirtschaftliche Nutzung haben die Fläche radikal schrumpfen lassen. Die wenigen erhaltenen Moore stehen heute unter Naturschutz. Wie das Schwarze Moor im Biosphärenreservat Rhön im Dreiländereck von Bayern, Hessen und Thüringen. Über den Moorlehrpfad geht es auf einem Bohlenweg durch eines der bedeutendsten Hochmoore Mitteleuropas. Mit etwas Glück erhascht man bei der Wanderung einen Blick auf die bedrohten Birkhühner, die hier eines der wenige Rückzugsgebiete haben. Der Weg führt vorbei an „Mooraugen“ (Wasseransammlungen) und Pflanzen wie dem Sumpf-Blutauge – auch die Namen bieten hier Stoff zum Staunen und Gruseln.

Die schönsten Moorgebiete in Deutschland:

1. Schwarzes Moor/Rotes Moor in der Rhön: www.rhoentourist.de

2. Murnauer Moos in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen, das größte Alpenrandmoor Mitteleuropas: www.murnau.de/de/murnauer-moos

3. Wurzacher Ried in Oberschwaben, vom Europarat als größte intakte Hochmoorfläche in Mitteleuropa ausgezeichnet: www.naturschutz.landbw.de/servlet/is/67511/

4. Teufelsmoor, legendäres Moorgebiet beim Künstlerdorf Worpswede in Norddeutschland: http://www.kulturland-teufelsmoor.de

5.Peenetal in Nähe von Rügen und Usedom, eines der besterhaltenen Niedermoorgebiete mit Adlern, Bibern und Ottern: www.abenteuer-flusslandschaft.de

6. Eider-Treene-Sorge, Hoch- und Niedermoore in der norddeutschen Flusslandschaft: www.eider-treene-sorge.de

Welttag der Feuchtgebiete am 2. Februar

www.ramsar.org

www.wetlands.org

www.bfn.de

© www.deutschland.de