Goethe goes „798“

Das Goethe-Institut Peking hat im Kunstquartier „798“ einen zweiten Standort eröffnet.

Goethe-Institut Peking - Kunst
Offen für alles. Das Goethe-Institut Peking hat Ende Oktober 2015 einen zweiten Standort im Kunstquartier „798“ eröffnet. Während am traditionellen Standort im Stadtviertel Haidian die Sprache im Vordergrund steht, sollen in dem neuen 1000-Quadratmeter-Areal vor allem Kultur, Information und Begegnung gefördert werden. Gestaltet wurden die Räume von dem renommierten Architekturbüro Albert Speer & Partner.