Medienforschung in Deutschland

Computer haben längst einen festen Platz in den Kinderzimmern und Schüler lernen am PC.

HTW Berlin/Alexander Rentsch

Hans-Bredow-Institut

Eine interdisziplinäre Perspektive – auf die legt man Wert im Hans-Bredow-Institut für Medienforschung. Aus diesem Grund findet bei der Analyse aktueller Medienentwicklungen ein intensiver Austausch mit anderen Fachrichtungen statt.

www.hans-bredow-institut.de

Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Wie nutzen Kinder und Jugendliche Fernsehen, Computer und Internet? Was bieten diese Medien ihnen, wie beeinflussen sie ihren Alltag? Der Medienumgang Heranwachsender ist die zentrale Frage, der man sich am Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF) widmet.

www.jff.de

Institut für Rundfunktechnik

Kennen Sie das „Fußballballett“? Die elektronische Zeitlupe bei Sport-Live-Übertragungen ist eine Entwicklung des Instituts für Rundfunktechnik (IRT) in München.

www.irt.de

Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen

Worüber lachen Kinder? Was fasziniert sie an bestimmten Fernsehsendungen? Am Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk werden Fragen wie diese diskutiert.

www.br-online.de/jugend/izi/

Netzwerk Mediatheken

Vom Deutschen Rundfunkarchiv bis zur Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam bietet das Netzwerk Mediatheken einen zentralen Zugang zu Film- und Tonbeständen aus der ganzen Republik. An dem Verbund beteiligen sich Archive, Bibliotheken, Dokumentationsstellen, Museen und Forschungseinrichtungen.

www.netzwerk-mediatheken.de