Welterbe in Deutschland

Von der Küste bis zum Voralpenland, von Sachsen bis zum Saarland informieren diese Links Sie über Ausflugs- und Reiseziele.

Unesco-Welterbestätten online
dpa

Deutsche UNESCO-Kommission

„Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.“ Nach dieser Leitidee arbeitet die UNESCO, die „Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation“, seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Bundesrepublik wurde 1951 als Mitgliedsstaat aufgenommen.

www.unesco.de

Industriekomplex Zeche Zollverein

Zeugnis der Industriegeschichte: Die Zeche Zollverein in Essen war einst die größte Steinkohleförderanlage der Welt. Zusammen mit dem angrenzenden Areal der Kokerei zählt sie seit 2001 zum Weltkulturerbe. Der vom Bauhausstil beeinflusste Industriekomplex ist heute ein lebendiges kulturelles Zentrum für Geschichte, Kunst, Architektur und Design.

www.zollverein.de

Klassik Stiftung Weimar

Goethes Wohnhaus, Herzogin Anna Amalia Bibliothek oder Schloss Belvedere: Seit 1998 gehört das „Klassische Weimar“ zum Weltkulturerbe der UNESCO. Diese Schätze Thüringens pflegt die Klassik Stiftung Weimar. Als eine der größten Kultureinrichtungen Deutschlands fördert sie auch literarische Studien zu Goethe, Schiller oder Nietzsche.

www.klassik-stiftung.de

UNESCO Welterbestätten Deutschland

Was haben der Kölner Dom und die Museumsinsel in Berlin gemeinsam? Beide sind Weltkulturerbestätten der UNESCO, und sie sind nur zwei der vielen deutschen Orte, die sich so nennen dürfen. Seit 1972 werden ausschließlich besondere Zeugnisse der Geschichte und Naturphänomene als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.

www.unesco-welterbe.de