Weltmeister im Stadionbau

Volkwin Marg ist mit seinem Hamburger Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner weltweit führend im Stadionbau.

picture-alliance/empics - Santiago Bernabeu stadium in Madrid
picture-alliance/empics - Santiago Bernabeu stadium in Madrid picture-alliance/empics - Santiago Bernabeu stadium in Madrid

Volkwin Marg mag keine vollen Stadien. Am liebsten besucht er sie menschenleer. Um die Ästhetik zu genießen. Volkwin Marg ist einer der weltweit führenden Stadienarchitekten. Weit über 60 Arenen hat er mit seinem Hamburger Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner (gmp) entworfen, zwei Dutzend sind realisiert. Die bedeutendsten stehen in Deutschland, Europa, Afrika und Südamerika.

 

Der Durchbruch gelang Marg vor zehn Jahren mit dem Umbau des Berliner Olympiastadions. „Ein metropolengemäßer Entwurf“, lobte die Fachwelt, und ein Konzept, das die Historie des Ortes berücksichtigt. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland entwarf er auch die Arenen in Frankfurt und Köln. Das Frankfurter Stadion gilt mit dem beweglichen textilen Dach über dem Spielfeld als größtes „Cabriolet“ der Welt. Die Kölner Sportstätte ist mit ihren  vier leuchtenden Säulen längst zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden.

 

Nach der WM im eigenen Land kamen Aufträge für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine und die Fußball-WM 2014 in Brasilien. Dort entwarf Marg die Stadien in Brasilia, Belo Horizonte und Manaus. In der Millionenstadt mitten im Dschungel hat Marg seine vielleicht schönste Arena realisiert. Das Tribünen-Oval wird umhüllt von einer korbartigen Großform. Die Träger sind den Adern eines Blatts nachempfunden. An den Rippen läuft der tropische Regen ab. Die Arena da Amazônia ist als eines der ersten Stadien nach den strengen Kriterien des U.S. Green Building Councils LEED (Leadership in Energy and Environmetal Design) zertifiziert.

 

Für Volkwin Marg ist Stadionbau heute „das, was früher Kathedralbau war. Es geht um eine Überwältigungsästhetik.“ Anfang 2014 gewann er mit seinem Architekturbüro den Wettbewerb zum Umbau des Bernabéu Stadions von Real Madrid. Der berühmteste Fußballverein der Welt will nicht weniger als das „beste Stadion der Welt“. Gebaut von Volkwin Marg.

 

Entscheidung über die Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft 2020 am 19.  September 2014

 

www.gmp-architekten.de

 

www.uefa.com

 

© www.deutschland.de