Naturschutzgebiete in Deutschland

Auf diesen Portalen unternehmen Sie einen Streifzug durch deutsche Schutzgebiete und lesen, wie Sie sich für den Erhalt der Natur engagieren.

Naturschutzgebiete in Deutschland
dpa

Nationale Naturlandschaften

Auch eine Art Generationenvertrag: In Deutschland gilt es, 15 Nationalparks, 16 Biosphärenreservate und über 100 Naturparke zu erhalten. Naturschutz ist in der Bundesrepublik Sache der Länder, die Aufgabe der länderübergreifenden Koordination erfüllt die 1991 gegründete Dachorganisation EUROPARC Deutschland.

www.nationale-naturlandschaften.de

Naturparke

Wussten Sie, dass die Lüneburger Heide schon seit 1909 als Naturpark ausgewiesen ist? Doch erst in den 50er-Jahren fand die Idee des nachhaltigen Landschaftsschutzes, wie sie der Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) vertritt, landesweit Anklang.

www.naturparke.de

Waldkulturerbe 2011

Deutschland ist ein Waldland. 31 Prozent der Landesfläche werden von Laub- und Nadelbäumen bedeckt. Als natürlicher Erholungsort, vielseitiger Schutzraum und nachwachsender Wirtschaftsfaktor spielt der Wald für die Menschen in Mitteleuropa von jeher eine unersetzliche Rolle. Damit auch im Smartphone-Zeitalter das Ökosystem im Bewusstsein der Menschen bleibt, setzt Deutschland im Jahr des Waldes auf die Initiative „Entdecken Sie unser Waldkulturerbe!“

www.wald2011.de

Weltnaturerbe Wattenmeer

Eine Landschaft aus Schlickwatt, Muschelbänken und Seegraswiesen entlang von 400 Kilometern Nordseeküste – das ist das Wattenmeer. Der stete Wechsel zwischen Ebbe und Flut brachte ein Ökosystem hervor, in dem tausende Pflanzen und Tierarten leben. Seit 2009 ist das deutsch-niederländische Wattenmeer UNESCO-Weltnaturerbe.

www.wattenmeer-weltnaturerbe.de