Hohe Zustimmung zur Energiewende

95 Prozent der Deutschen befürworten den Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Renewable energie
psdesign1/stock.adobe.com

Deutschland. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist für eine überwältigende Mehrheit der Deutschen ein wichtiges Anliegen. Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). 95 Prozent der Befragten bewerten den Ausbau der Erneuerbaren als wichtig bis außerordentlich wichtig.

„Das Ergebnis der Umfrage beweist, wie breit der gesellschaftliche Konsens ist, der die Energiewende in Deutschland trägt“”, sagt Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der AEE. „95 Prozent sind ein deutliches Votum an die kommende Bundesregierung, den Ausbau der Erneuerbaren Energien entschlossen voranzutreiben.“

Was die Deutschen an der Energiewende gut finden

Die wichtigsten Vorteile der Erneuerbaren Energien sind für die Menschen in Deutschland die Zukunftssicherheit und der Klimaschutz. So stimmen 75 Prozent der Teilnehmer der Aussage zu, dass die Erneuerbaren zu einer sicheren Zukunft unserer Kinder und Enkel beitragen. 72 Prozent bejahen die Aussage, dass die Energie aus Sonne, Wind, Biomasse & Co. das Klima schützt.

Welche Fragen noch zu klären sind

Weniger hoch ist die Zustimmung bei der Frage der Finanzierung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien.  48 Prozent der Befragten halten den aktuellen monatlichen Beitrag, der per EEG-Umlage über den Strompreis bezahlt wird, für angemessen; 37 Prozent halten den Beitrag für zu hoch. Mit der EEG-Umlage wird der Ausbau der Erneuerbaren Energien finanziert. Der aktuelle monatliche Beitrag liegt bei 20 Euro je 3-Personen-Hauhalt (3500 Kilowattstunden Jahresverbrauch).

© www.deutschland.de