Industrie 4.0 auf der Hannover Messe

Der Weg zur „intelligenten Fabrik“ führt über die Hannover Messe.

Deutsche Messe - Industry 4.0
Deutsche Messe - Industry 4.0 Deutsche Messe - Industry 4.0

Was haben Lego-Bausteine und eine Fabrik gemeinsam? Leider nicht viel, würde mancher Ingenieur sagen. Denn während die Spielzeugteile austauschbar sind und in immer neuen Kombinationen zusammengesetzt werden können, gilt das für Maschinen nicht. Wer eine Produktionsstraße vorübergehend umbauen möchte, weil gerade eine andere Variante seiner Ware gefragt ist, muss einen gewissen Aufwand einkalkulieren, wahrscheinlich sogar einen zeitweiligen Stopp der Fertigung. Das Ideal wäre dagegen jene Art von Technik, die Entwickler mit „Plug and Play“ bezeichnen: Alle Maschinen – nicht nur in der einzelnen Fabrik, sondern darüber hinaus – sind miteinander kompatibel und können beliebig auseinandergebaut und binnen kurzer Zeit in anderer Weise wieder zusammengesetzt werden.

 

Thema Datenschutz

 

„Plug and Play“, Standardisierung also – das ist nur eines von vielen Attributen der so genannten „Industrie 4.0“. Der im Rahmen der Hightechstrategie der Bundesregierung geprägte Begriff beschreibt eine Fertigung, in der sämtliche Maschinen und Produkte digital miteinander vernetzt sind. Im Jahr 2011 wurde er auf der Hannover Messe, Deutschlands wichtigster Industriemesse, erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Auf der Hannover Messe 2014, drei Jahre später, stellt sich die Frage: Wie weit ist man gekommen auf diesem Weg?

 

Ein gutes Stück, sagt Henning Kagermann, Präsident der Akademie der Technikwissenschaften (acatech). „Es gibt bereits Unternehmen, die Bausteine der Industrie 4.0 erfolgreich anbieten. Und es gibt Modellfabriken, beispielsweise beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI).“ Freilich wirft die digitale Revolution in der Industrie auch Fragen auf: Wie kann etwa der Datenschutz gewährleistet werden, wenn plötzlich alle Systeme miteinander kompatibel sind? Auf der Hannover Messe 2014 will man sich auch mit kritischen Punkten wie diesem beschäftigen. „Integrated Industry – Next Steps“ heißt deshalb der Titel der Messe. Für die Organisatoren ist klar: „Der Weg zur Fabrik der Zukunft führt über Hannover.“

 

Hannover Messe, 7. bis 11. April 2014

 

www.hannovermesse.de

 

© www.deutschland.de