Neue deutsche Startups (2): Gründungen in der Kreativwirtschaft

Die Startup-Szene ist in Deutschland lebendiger denn je. Eine kleine Serie über erfolgreiche Gründer. Teil 2: Startups in der Kreativwirtschaft.

Elizabeth Rush - Start-ups

Kunst ist schön, macht viel Arbeit – und ist entsprechend teuer. Wie wäre es mit einer Galerie für erschwingliche Kunst? Diese Frage stellte sich Lea Lange beim Einrichten ihrer Wohnung. Seit 2014 setzen Lange, Marc Pohl und Sebastian Hasebrink mit ihrem Online-Shop Juniqe auf bezahlbare Werke junger Künstler, die sowohl auf Leinwand als auf Wohnaccessoires oder Kleidung verkauft werden. Mit Erfolg, denn für 2015 erwarten die Gründer ein Umsatzwachstum von mehr als 500 Prozent gegenüber 2014.

3D-gedruckte Schmuckstücke aus Silber und Feinpolyamid

Laut des Deutschen Startup-Monitors (DSM) entstanden 6,2 Prozent der deutschen Gründungen im Jahr 2015 im Bereich Medien- und Kreativwirtschaft. Die Kreativstadt Berlin spielt dabei eine große Rolle. Keine Frage also, das Juniqe in Berlin-Mitte sitzt. Ebenfalls in Berlin ist das Startup Stilnest heimisch geworden. Das Unternehmen bietet 3D-gedruckte Schmuckstücke aus Silber und Feinpolyamid an. Die Entwürfe dafür entstehen in Kooperation mit internationalen Designern. Julian Leitloff gründete Stilnest 2013 gemeinsam mit Raoul und Mike Schäkermann, Michael Aigner, Tim Bibow und Florian Krebs in Friedrichshafen. 2014 zog Stilnest mit insgesamt elf Mitarbeitern nach Berlin. Youtuber wie Nilam Farooq, bekannt unter dem Namen Daaruum, entwarfen bei Stilnest eine eigene Schmucklinie und verhalfen dem Startup damit zu breiterer Aufmerksamkeit.

Eine neue Art von Supermärkten will das Team von Original Unverpackt in Deutschland etablieren: Marie Bilano, Milena Glimbovski und Sara Wolf haben in Berlin einen innovativen Einkaufsladen eröffnet, der auf Einwegverpackungen verzichtet. Man bestimmt selbst, ob und wie die Lebensmittel verpackt werden. Die Waren füllen die Kunden in Behältnisse, die sie entweder selbst mitbringen oder auch im Laden erwerben können. Kunden kaufen dort exakt die Mengen ein, die sie für ihr Kochrezept benötigen.

deutscherstartupmonitor.de

juniqe.de

stilnest.com

original-unverpackt.de

Tatsachen über Deutschland / Startups

© www.deutschland.de