Hochqualifiziert, vernetzt und stark in Forschung und Bildung

Hochqualifiziert, vernetzt und stark in Forschung und Bildung

Deutschland, ein Land der Ideen, steht im weltweiten Wissensnetzwerk für ein perfektes Ausbildungssystem und Spitzenforschung

Deutschland ist ein Land der Ideen. Bildung und Wissenschaft, Forschung und Entwicklung kommen zentrale Bedeutung zu. In einem Europa ohne Grenzen und einer Welt der globalisierten Märkte liefert Bildung das Rüstzeug dafür, die Chancen offener Grenzen und weltweiter Wissensnetzwerke nutzen zu können. Das deutsche Bildungs- und Hochschulsystem befindet sich in einem tief greifenden Erneuerungsprozess, der jetzt erste Erfolge zeigt: Deutschland ist eines der beliebtesten Studienländer, Ort internationaler Spitzenforschung und Patententwicklung.

Hochschule

In Deutschland gibt es rund 380 Hochschulen, davon 140 mit Promotionsberechtigung und etwa 220 Fachhochschulen. Von den rund 2,7 Millionen Studierenden sind knapp die Hälfte Frauen. Die Erhebung von Studiengebühren wird unterschiedlich gehandhabt.

Ausländische Studierende

An deutschen Hochschulen sind 265000 ausländische Studentinnen und Studenten immatrikuliert. Deutschland ist damit nach den USA und Großbritannien das attraktivste Zielland für ausländische Studierende

Patentanmeldungen

Deutschland ist unter den europäischen Ländern die Nummer eins bei Patentanmeldungen. Deutschland gehört zusammen mit Japan und den USA zu den drei innovativsten Ländern der Welt

Einrichtungen der Spitzenforschung

Seit 1948 gingen 17 Nobelpreise an Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft. Außerdem international renommiert: die Fraunhofer-Gesellschaft in der angewandten Forschung, die breit aufgestellte Leibniz-Gemeinschaft sowie die Helmholtz-Gemeinschaft mit 18 international führenden Großforschungseinrichtungen
 

Tags:

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.