Sicherheit im Internet

Die Meinungs- und Informationsfreiheit hat Grenzen, wenn Kinder und Jugendliche durch Medieninhalte gefährdet werden könnten.

Youth protection aims at internet
dpa

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Sie hat Computer-Viren, Hoaxes, 0900-Dialern & Co. den Kampf angesagt: Eine zentrale Behörde behandelt verschiedenste Aspekte der IT-Sicherheit – damit ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im europäischen Vergleich einzigartig.

www.bsi.de

Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Kennen Sie Ihr Recht, amtliche Informationen einzusehen? Wissen Sie, wer Ihre persönlichen Daten von Rechts wegen schützen muss? Auf den Internetseiten des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) erfahren Sie mehr. Der BfDI kontrolliert u.a. die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG).

www.bfdi.bund.de

Bundesministerium des Innern

Von Migrationspolitik über den Verfassungsschutz bis zur Sportförderung reicht das vielfältige Aufgabenspektrum des Bundesministeriums des Innern (BMI). Seine wichtigste Aufgabe ist der Schutz der Bürger, die innere Sicherheit. Das BMI ist auch zuständig für den öffentlichen Dienst und die Katastrophenhilfe.

www.bmi.bund.de

Chaos Computer Club

Er ist berühmt-berüchtigt: Der Chaos Computer Club e.V. (CCC) galt lange Zeit als kriminelle Hacker-Vereinigung, da er auf Sicherheitslücken in Computernetzen aufmerksam machte. Hauptsächlich aber befasst sich der CCC mit Fragen demokratischer Netzkultur und setzt sich generell für Informationsfreiheit ein.

www.ccc.de

Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik

Ob zum E-Perso, dem elektronischen Personalausweis, oder zur De-Mail, der rechtssicheren elektronischen Post seit 2010: Hintergründe über IT-Projekte des Bundes erfahren Sie auf den Seiten des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik. Der Staatssekretär plant und koordiniert die deutsche IT auf Bundesebene.

www.cio.bund.de

Deutschland sicher im Netz

Wer kennt nicht die Tücken im Netz? Viren übernehmen die Kontrolle über den Computer, Online-Betrüger räumen das Konto leer. Für eine ungefährliche Internetnutzung setzt sich die Initiative „Deutschland sicher im Netz“ ein. Anwender informieren sich zur IT-Sicherheit und lesen, wie sie Dialer-Programme oder Spam-Mails abwehren.

www.sicher-im-netz.de

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft

Für den virtuellen Einkaufsbummel: Der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V., kurz eco, fördert die kommerzielle Nutzung des Internets und berät Firmen, die ihre Produkte sowie Dienstleistungen online anbieten. Seit 1995 unterstützt eco die Entwicklung von Technologien für das elektronische Geschäft. Auch in rechtspolitischen Fragen engagiert er sich für seine Mitglieder.

www.eco.de

Internet-Beschwerdestelle für Deutschland

Jeder kann mithelfen, dass das Internet sicherer wird. Wenn Ihnen – ob beim Surfen im deutschen Netz oder in Ihrem elektronischen Briefkasten – Inhalte auffallen, die Sie als kriminell, illegal oder jugendgefährdend einschätzen: Schreiben Sie einen Hinweis an die Internet-Beschwerdestelle!

www.internet-beschwerdestelle.de

I.D.I. INTERESSENVERBAND DEUTSCHES INTERNET

Kennen Sie die Robinsonlisten? Dabei handelt es sich nicht um Verzeichnisse von Auswanderern auf einsamen Inseln, sondern um Wirtschaftseinrichtungen, die den Verbraucher vor unerwünschter Werbung schützen. Beim I.D.I. INTERESSENVERBAND DEUTSCHES INTERNET E.V. können Sie sich z.B. in die Mailschutzliste eintragen, um fortan keine Werbemails mehr zu erhalten.

www.idi.de