Video: Sonntags

Sonntagsfrühstück mit der lieben Familie

Vermächtnisstudie: Sonntags

Regie: Natalia Sinelnikova
Produzenten: Christine Häußler & Alina Schäfers
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOL

Eine deutsche Familie beim Sonntagsfrühstück: Während die Mutter sich bemüht, die Familie zusammenzuhalten, versuchen die anderen vergeblich, dem erzwungenen Zusammensein zu entkommen.
 Kann nur der Weltuntergang die Familie von der gemeinsamen Mahlzeit befreien?

Blick auf die Vermächtnisstudie: Befragte, die sich für Familie ausgesprochen haben, hegen zumeist auch den Wunsch, mehr Zeit mit dieser verbringen zu können. Das Ergebnis der Vermächtnisstudie in Bezug auf gemeinsame Mahlzeiten ist berührend und tragisch zugleich: Gemeinsam zu essen ist den Deutschen einerseits so wichtig, dass sie den Aspekt zukünftigen Generationen besonders ans Herz legen. Gleichzeitig fällt es ihnen in der Gegenwart schwer, dieses Vorhaben in den Alltag zu integrieren. Für die Zukunft wird befürchtet, dass gemeinsame Essensrituale noch weiter zurückgehen werden. Den Ausgangspunkt des Kurzfilms bildet diese Sehnsucht nach einem gesellschaftlichen Zusammenhalt -- nach gemeinsamen Mahlzeiten, die wegen mangelnder Zeit und der Fixierung auf das „Ich“ einfach nicht mehr gestillt werden kann.

Entscheidet mit, wer beim Filmwettbewerb zur Vermächtnisstudie den Publikumspreis bekommt! Vom 15. bis zum 22. November (12 Uhr MEZ) könnt ihr abstimmen – vergebt einfach ein ‚Like‘ an den Kurzfilm, der euch am besten gefällt. Eine prominent besetzte Jury zeichnet unabhängig davon drei der Arbeiten aus.