Entdecke DE: Klöster in Deutschland

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland: diesmal zu Klöstern.

dpa/Georg Knoll - Monasteries

Klöster sind Orte der Stille und der Spiritualität. Aber hinter ihren historischen Mauern verbergen sich auch ganz weltliche Kulturbetriebe und Manufakturen. Eine Auswahl.

Corvey

Seit 2014 ist die ehemalige Benediktinerabtei Corvey mit dem weltweit ältesten karolingischen Westwerk UNESCO Welterbe. Die Anlage im nordrhein-westfälischen Höxter gehörte einst zu den einflussreichsten Klöstern des Frankenreiches. Im Mittelalter pilgerten die Gläubigen hier zum Grab des heiligen Vitus. Heute besuchen Literaturfreunde die letzte Ruhestätte des Dichters Hoffmann von Fallersleben oder die Fürstliche Bibliothek mit rund 74.000 Bänden.

Kloster Helfta

Frauenpower in Sachsen-Anhalt: 1229 gegründet und nahe der Lutherstadt Eisleben im heutigen Bistum Magdeburg gelegen, war dieses Zisterzienserinnenkloster schon immer ein Ort starker Frauen. Im Mittelalter residierten hier bekannte Mystikerinnen wie die heilige Mechthild oder Gertrud die Große. So avancierte es zum Zentrum der mystischen Gotteserfahrung von Frauen.

Kloster Andechs

„Maria hat geholfen“ – die Mauern von Kloster Andechs sind gespickt mit kleinen Nachrichten von dankbaren Gläubigen. Die Benediktinerabtei auf dem „Heiligen Berg“ ist der zweitgrößte Wallfahrtsort in Bayern nach Altötting. Schmackhaft gemacht wird den Touristen ein Besuch auch durch die bekannte Klosterbrauerei. Das Andechser Bier gibt es in sieben Sorten.

Kloster Eberbach

Die ehemalige Zisterzienserabtei in der Nähe von Eltville im Rheingau war eine der ältesten und bedeutendsten Zisterzen in Deutschland. Heute ist das 1136 gegründete Kloster mit der Hessischen Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach das größte Weingut Deutschlands. International bekannt wurde Kloster Eberbach durch die Verfilmung von Umberto Ecos Bestseller „Der Name der Rose“ mit Bond-Darsteller Sean  Connery.  

Abtei Maria Laach

Das Klosterleben in der Eifel ist geprägt von Handwerker- und Künstlermönchen. 2015 gründete die Benediktinerabeit Maria Laach mit „Lacensia“ sogar eine eigene Marke, unter der sie etwa Keramikarbeiten aus der Manufaktur oder Textiles aus der Klosterschneiderei verkauft. Die hochmittelalterliche Klosteranlage am Vulkansee ist außerdem bekannt für ihre prachtvolle romanische Basilika.

www.schloss-corvey.de

www.kloster-helfta.de

www.andechs.de

http://kloster-eberbach.de

www.maria-laach.de

© www.deutschland.de