Glaubensgemeinschaften in Deutschland

Die zentralen Web-Portale der größten Glaubensrichtungen des Landes.

Jüdische Kinder mit Kippa
dpa

Evangelische Kirche in Deutschland

Über 23 Millionen Bundesbürger gehören einer evangelischen Gemeinde an: Fast jeder Dritte ist Protestant. Unter dem Dach der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bilden 20 Landeskirchen – lutherischer, reformierter und unierter Konfession – eine Gemeinschaft. Das Kirchenamt der EKD befindet sich in Hannover.

www.ekd.de

Katholische Kirche in Deutschland

Warum der Sonntag heilig ist und welche Rolle der Papst in Rom für 25 Millionen Katholiken hierzulande spielt, erfahren Sie auf den Seiten der Katholischen Kirche in Deutschland. Die größte deutsche Glaubensgemeinschaft versorgt ihre Mitglieder online mit aktuellen Nachrichten aus Pfarrgemeinden, Bistümern und dem Vatikan. Stellungnahmen zu sozialen Themen und Weltanschauungsfragen finden Sie ebenso wie Neuigkeiten in Sachen Ökumene und interreligiösem Dialog.

www.dbk.de

Orthodoxe Kirchen in Deutschland

Rund 1,3 Millionen orthodoxe Gläubige leben in Deutschland. Neben Katholiken und Protestanten bilden sie die drittgrößte christliche Konfession des Landes. Dabei verbergen sich unter dem Sammelbegriff „orthodoxe Kirchen“eine Vielzahl unterschiedlicher, vornehmlich osteuropäischer christlicher Kirchen, die in der Tradition des byzantinischen Ritus stehen.

www.orthodoxie-in-deutschland.de

Zentralrat der Juden in Deutschland

Traditionen, Bräuche, Sitten und Gebote sind Eckpfeiler jüdischen Lebens. Der Zentralrat der Juden in Deutschland unterstützt die Gemeinden in ihren religiösen, kulturellen Aufgaben und vertritt ihre gemeinsamen politischen Interessen. Der Dachverband wurde 1950 in Frankfurt a. M. gegründet, seit 1999 ist sein Hauptsitz im Berliner Leo-Baeck-Haus.

www.zentralratdjuden.de

Zentralrat der Muslime in Deutschland

Gegen Abgrenzung und Ausgrenzung: Für ein harmonisches Miteinander arbeitet seit 1994 der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD). Der Rat pflegt den kulturellen und interreligiösen Dialog zum Wohl der islamischen Gemeinschaft und der gesamten Gesellschaft.

www.zentralrat.de