Wofür geben Deutsche ihr Geld aus?

Jeder setzt andere Prioritäten. Aber die Statistik weiß genau, wofür Deutsche mehr Geld ausgeben als Menschen in anderen Ländern.

Die Wohnung steht bei deutschen Familien an erster Stelle.
Die Wohnung steht bei deutschen Familien an erster Stelle. kuzmichstudio/stock.adobe.com

Der durchschnittliche Haushalt in Deutschland verfügt über ein Bruttoeinkommen von 4.474 Euro pro Monat. Nach Abzug von Steuern und Abgaben bleiben davon 3.399 Euro. Das meiste Geld, nämlich 2.517 Euro, wird für den privaten Konsum verwendet. Davon geht, je nach Wohnort, etwa ein Drittel für die Miete ab.

Ausgaben für privaten Konsum in Prozent
 

  1. Wohnen (35,6 %)
  2. Ernährung (13,8 %)
  3. Verkehr (13,8 %)
  4. Freizeit (10,3 %)
  5. Ausgehen (5,8 %)
  6. Innenausstattung (5,6 %)
  7. Bekleidung (4,4 %)
  8. Gesundheit (3,9 %)
  9. Kommunikation (2,5 %)
  10. Bildung (0,7 %)
     

Ausstattung deutscher Haushalte
 

  1. Telefon (100 %)
  2. Kühlschrank (99,9 %)
  3. Fernseher (97,8 %)
  4. Waschmaschine (96,4 %)
  5. Internetanschluss (91,1 %)
  6. PC (90 %)
  7. Kaffeemaschine (84,7 %)
  8. Fahrrad (79,9 %)
  9. Pkw (78,4 %)
  10. Spülmaschine (71,5 %)
     

Zum Vergleich: Während die Menschen in Deutschland über 35 Prozent ihres Geldes für Wohnen ausgeben, wenden Franzosen dafür keine 20 Prozent auf. Briten wiederum geben ähnlich viel Geld wie Deutsche für Ernährung aus, investieren mit fast 15 Prozent aber deutlich mehr in Freizeit und Kultur. Und Italiener kaufen am liebsten Kleidung. Die Ausgaben dafür liegen mit acht Prozent doppelt so hoch wie in Deutschland.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: