Agenda-Ideen_2-13_Gemuese

Prinzessinnengarten, Berlin

Prädikat: wertvoll

Das Basler Institut für Gemeingüter und Wirtschaftsforschung erstellt einen Sozialklima-Index.

VERTRAUEN ZÄHLT. Städte, Regionen und Länder werden häufig mit Hilfe wirtschaftlicher Kennzahlen verglichen. Das ist den Forschern vom Basler Institut für Gemeingüter und Wirtschaftsforschung zu eindimensional. Daher misst das Team um den deutschen Soziologen Alexander Dill erstmals das Sozialkapital und erstellt einen Sozialklima-Index, in dem die Summe immaterieller Güter wie Vertrauen, Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft gemessen wird. „In vielen Ländern hat der Wohlstand ein Niveau erreicht, ab dem ein weiterer Anstieg nicht glücklicher macht“, sagt Arne Scholz von dem schweizer Institut. „Durchschnittswerte wie das Bruttoinlandsprodukt erfassen nicht Faktoren wie die soziale Ungleichheit, die großen Einfluss auf die Zufriedenheit haben.“ Er verspricht sich von dem Index, dass immaterielle Güter mehr anerkannt werden. „Es geht darum, in sozialen Beziehungen eine Ressource zu sehen: Starke Gemeinschaften funktionieren besser.“ Und: „Warum soll sich in zehn Jahren die Kreditwürdigkeit eines Landes nicht auch am Sozialkapital orientieren? Wenn Menschen füreinander einstehen, ist die Gesellschaft, in der sie leben, doch vertrauenswürdig.“

commons.ch

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.