Als Volunteer in Deutschland

Gutes tun und dabei Land und Leute kennen lernen – wir stellen Volunteer-Programme für internationale Teilnehmer vor.

Volunteer-Programme in Deutschland: Maikely aus Nicaragua leistet Freiwilligendienst im Kindergarten.
Maikely aus Nicaragua leistet Freiwilligendienst im Kindergarten. dpa

Deutschland. Ein freiwilliger Einsatz in einem anderen Land ist eine bereichernde Lebenserfahrung. Es gibt viele Möglichkeiten für junge Leute aus aller Welt, sich in Deutschland zu engagieren. Das Angebot reicht von Sozial- und Umweltprojekten bis zu politischer Bildung. Eine Übersicht:

Bundesfreiwilligendienst

Angebote im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) stehen auch Menschen aus anderen Ländern offen. Wer nicht in einem EU-Staat lebt, braucht ein Visum, das zu Erwerbstätigkeit berechtigt. Eine Altersgrenze gibt es nicht. Interessierte finden freie Plätze in der Stellenbörse und bewerben sich bei der jeweiligen Institution.

Für Schulabsolventen bis zum Alter von 27 gibt es Jahresprogramme: Beim Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) helfen sie in Kindergärten, Kultureinrichtungen, Sportvereinen, Krankenhäusern oder Pflegeheimen. Es ist eine gute Vorbereitungen für Berufe im sozialen Bereich. Wer sich für Natur, Umweltschutz und Landwirtschaft interessiert, kann ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolvieren.

Bundesfreiwilligendienst

Europäischer Freiwilligendienst (EFD)

Die Europäische Kommission fördert Freiwilligendienste in gemeinnützigen Einrichtungen in Europa. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 17 und 30 aus Staaten der EU und Erasmus-Partnerländern. In der Stellenbörse gibt es viele Projekte in Deutschland.

EFD-Stellebörse im Europäischen Jugendportal

Weltwärts

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wurde um ein Süd-Nord-Programm erweitert. 18 bis 28-Jährige aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa können an Projekten in Deutschland teilnehmen. Interessierte wenden sich an weltwärts-Entsendeorganisationen in ihren Heimatländern.

Weltwärts Süd-Nord

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (IJGD)

Dieser Verein vermittelt mehrmonatige Freiwilligendienste im sozialen, kulturellen, politischen und ökologischen Bereich. Die Incoming-Programme richten sich an Interessierte außerhalb von Deutschland.

Incoming Freiwilligendienste

Aktion Sühnezeichen

Eine der größten deutschen Freiwilligenorganisationen ist die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste. Sie arbeitet vor allem mit Organisationen in Ländern zusammen, die unter dem Terror des Nationalsozialismus gelitten haben, bietet aber auch Friedensdienste in Deutschland. Ziel ist Aussöhnung und Verständigung zwischen Kulturen und Religionen.

Friedensdienste für internationale Bewerber 

ifa CrossCulture Programm

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ermöglicht jungen Berufstätigen bis zu drei Monate lange Praktika in den Bereichen Politik und Gesellschaft, Frieden und Menschenrechte, Medien und Kultur. Das Programm richtet sich insbesondere an Teilnehmer aus islamisch geprägten Ländern. Die Altersgrenze ist 45.

CrossCulture Programm

© www.deutschland.de