Deutschland in Europa

Erfahren Sie hier mehr über die Politik, Institutionen, Werte und Ziele des vereinten Europa.

 
 

Ausschuss der Regionen

Für ein bürgernahes Europa arbeitet der Ausschuss der Regionen (AdR). Das beratende Organ der Europäischen Union wurde 1993 in Maastricht geschaffen, um ein „Europa der Regionen“ zu stärken. Der AdR liefert Stellungnahmen zu kommunalen und regionalen Themen, diese werden in Rat, Kommission und Parlament angehört. Sein Sitz ist in Brüssel.

www.cor.europa.eu

Deutsch-Französische Freundschaft

Die deutsch-französische Freundschaft ist eine der großen Erfolgsgeschichten der Nachkriegszeit. Wer glaubt, dass aus Gegnern niemals Partner werden können, findet den Gegenbeweis auf beiden Seiten des Rheins. Längst gilt das Tandem Paris-Berlin nicht mehr nur als politischer Motor Europas. Ein dichtes Netz aus persönlichen Freundschaften, Austauschprogrammen und gemeinsamen Initiativen verbindet die beiden Länder enger denn je miteinander.

www.deutschland-frankreich.diplo.de

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik

Fachexpertise in Sachen „internationale Beziehungen“ bietet die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Seit über 50 Jahren veröffentlicht das Netzwerk deutscher Außenpolitik fundierte Analysen und bietet hochkarätige Diskussionsveranstaltungen zu zahlreichen Themen der internationalen Politik und über die Regionen der Welt an.

www.dgap.org

Deutsche Nationalstiftung

Den Begriff „Nation“ in Besitz zu nehmen, bevor es andere tun. Das war das Ziel von Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt und seinen Mitstreitern, als sie 1993 die Deutsche Nationalstiftung ins Leben riefen. Seitdem nimmt die Stiftung mit Sitz in Weimar zu Fragen der Gegenwart und Zukunft Deutschlands Stellung. Darüber hinaus fördert sie Projekte zur inneren Einheit Deutschlands und Europas. Sie steht unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten.

www.nationalstiftung.de

Europa – das Portal der Europäischen Union

Die einst kühne Idee eines vereinigten Europas ist heute Realität. Gemeinsam sichern die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) Frieden, Freiheit und Demokratie. Mit ihrem offenen Binnenmarkt ist die EU zugleich die größte Handelsmacht weltweit.

europa.eu/index_de.htm

Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Alle fünf Sekunden verletzt sich ein Arbeitnehmer in der Europäischen Union (EU). Für Gefahren in Betrieben sensibilisiert die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Online vernetzt sie über 30 Websites aus der EU.

de.osha.europa.eu

Europäische Kommission

Der Schrittmacher der EU: Die Europäische Kommission schlägt dem Parlament und dem Rat der Europäischen Union Gesetze und Maßnahmen vor, kontrolliert deren Anwendung und handelt internationale Vereinbarungen aus. Das Arbeitsprogramm, Materialien, Dienste und Ansprechpartner findet man am besten über den Wegweiser.

ec.europa.eu

Europäische Zentralbank

Hüterin des Euro: In Frankfurt am Main bewahrt die Europäische Zentralbank (EZB) die Stabilität der Währung. Die 1998 gegründete EZB ist für die Geldpolitik im Euro-Raum zuständig. Sie gibt Banknoten aus, beobachtet die Inflation und legt die Leitzinsen fest. Damit die EZB ohne politische Einflussnahme entscheiden kann, garantiert ihr der Maastrichter Vertrag Unabhängigkeit.

www.ecb.eu/ecb

Europäischer Bürgerbeauftragter

Auf Deutsch heißt er Ombudsmann, auf Spanisch „el defensor del pueblo europeo“ – „Verteidiger des europäischen Volkes“, und dies umschreibt die Funktion des Europäischen Bürgerbeauftragten: Das alte Wikinger-Wort Ombudsmann, fast nur noch in der Verwaltung gebräuchlich, bezeichnet jemanden, der vermittelt, Missstände aufklärt und Lösungen findet.

www.ombudsman.europa.eu

Europäischer Gerichtshof

In allen EU-Mitgliedsländern gilt das Gemeinschaftsrecht, das gegenüber dem jeweiligen nationalen Recht Vorrang hat. Seine einheitliche Auslegung ist Aufgabe des Gerichtshofs der Europäischen Gemeinschaften in Luxemburg und des Gerichts erster Instanz.

curia.europa.eu

Europäischer Rechnungshof

Er ist das „finanzielle Gewissen“ der Union: Der Europäische Rechnungshof (EuRH) kontrolliert von Luxemburg aus, ob Einnahmen und Ausgaben der EU-Einrichtungen rechtmäßig und wirtschaftlich sind. Dabei arbeitet die unabhängige Rechnungsprüfungsbehörde mit den nationalen Rechnungshöfen zusammen, so auch mit dem Bundesrechnungshof (BRH).

eca.europa.eu

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Im Wirtschafts- und Sozialausschuss der Europäischen Union (WSA) werden im Dialog unterschiedlicher Lobbys kollektive Standpunkte erarbeitet. Die Mitglieder des Ausschusses sind Vertreter der europäischen Arbeitgeber, Arbeitnehmer und anderer Interessengruppen, z.B. der Verbraucher oder Umweltschützer. Über den WSA erreichen ihre Vorschläge die EU-Institutionen.

eesc.europa.eu

Europäisches Parlament

Seit 1979 wählen die Unionsbürger alle fünf Jahre ihr „Sprachrohr“. Das Europäische Parlament (EP) ist das einzige durch Wahlen direkt legitimierte Organ der Europäischen Union (EU). Gemeinsam mit dem Ministerrat verabschiedet es die Gesetze und den Haushalt; außerdem kontrolliert es alle EU-Exekutivorgane. Verwaltungssitz sind Brüssel und Luxemburg, in Brüssel und Straßburg finden die Plenartagungen statt.

www.europarl.europa.eu

Europäisches Parlament – Informationsbüro für Deutschland

Öffentliche Anlaufstellen und Informationszentren unterhält das Europäische Parlament in allen EU-Ländern. Das Informationsbüro für Deutschland sitzt in Berlin, in München gibt es ein Regionalbüro. Ob Beantwortung einzelner Bürgeranfragen, Organisation von Pressekonferenzen oder Herausgabe von Broschüren – die Informationsbüros vermitteln die aktuelle Europapolitik.

www.europarl.de

EUROPAMUSICALE – Europäische Kulturstiftung und Europäisches Musikfest

Musik überwindet Grenzen: Mit Konzerten und Festivals fördert die gemeinnützige Europäische Kulturstiftung EUROPAMUSICALE den Austausch unterschiedlicher Nationen, von Belarus bis Zypern. Im Kuratorium der Münchener Stiftung planen Vertreter aus über 30 Ländern gemeinsam das Europäische Musikfest EUROPAMUSICALE.

www.europamusicale.eu

Europarat

1949 gründeten zehn Staaten den Europarat, 1950 verabschiedete er die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK). Der Europarat fördert die Zusammenarbeit der Nachbarn und setzt sich für einen demokratischen, rechtsstaatlichen Kontinent ein. Heute zählt die Institution mit Sitz in Straßburg 47 Mitgliedstaaten – sie arbeitet unabhängig von der Europäischen Union.

www.coe.int

europatermine.de

Europapolitische Veranstaltungen finden in Brüssel, Straßburg sowie Luxemburg statt – und in Essen, Eberswalde oder Eisenach. Der europäische Veranstaltungskalender für Deutschland versammelt Termine aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Unterstützt wird das Projekt vom Auswärtigen Amt.

www.europatermine.de

European Investment Bank

Die Europäische Investitionsbank (EIB), deren Anteilseigner die Mitgliedstaaten sind, vergibt Kredite für Projekte innerhalb der EU wie auch in Drittstaaten. Ziele sind dabei die Förderung der europäischen Integration, ein EU-weit ausgeglichenes Wachstum und ökonomische wie soziale Geschlossenheit.

www.eib.org

Europol

Die europäische Schaltstelle zur Verbrechensbekämpfung: Als Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union unterstützt das Europäische Polizeiamt Europol die nationalen Polizeien und internationale Organisationen. Mit Sitz in Den Haag, Niederlande, nahm Europol 1994 die Arbeit zunächst als Europol-Drogenstelle (EDS) auf – seit 2002 ist Europols Zuständigkeit erweitert um alle schweren Formen der weltweiten Kriminalität.

www.europol.europa.eu

Eurydice – Das Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa

In welchem Alter werden Kinder in Estland eingeschult? Wie ist das belgische Schulsystem aufgebaut? Eurydice – ein institutionelles Netz zum Bildungswesen in Europa – beleuchtet das Lernen vom Kindergarten bis zur Hochschule. Das Netz wurde 1980 auf Initiative der Europäischen Kommission eingerichtet, um die Zusammenarbeit der europäischen Nachbarn zu fördern.

www.eurydice.org

Internationaler Karlspreis zu Aachen

Karl der Große lebte im achten Jahrhundert und gilt als erster Einiger Europas. Nach dem Zweiten Weltkrieg, der wie kein zweiter Europa in Schutt und Asche legte, entstand in der Lieblingspfalz des fränkischen Kaisers eine Idee: Das Engagement für Europa und die europäische Einigung mit einem Bürgerpreis zu ehren.

www.karlspreis.de

Politikportal.EU

Was gibt‘s Neues in der Europapolitik? Politikportal.EU liefert täglich Nachrichten und Kommentare rund um die Europäische Union (EU). Diese Seiten bündeln die Berichterstattung deutschsprachiger und internationaler Zeitungen. Pressemitteilungen der EU-Organe, Analysen von EU-Initiativen oder auch Thesen aus politischen Blogs komplettieren das Angebot.

www.politikportal.eu

Rat der Europäischen Union

Der Rat der Europäischen Union, auch Europäischer Ministerrat genannt, ist das gesetzgebende Organ der Gemeinschaft. Jeder Mitgliedstaat entsendet einen Vertreter auf Ministerebene, der für seine Regierung verbindlich handelt.

www.consilium.europa.eu

Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Zwischen der Europäischen Kommission in Brüssel und der deutschen Öffentlichkeit vermittelt die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Von ihren Standorten Berlin, München und Bonn aus kommuniziert sie intern mit Brüssel, extern mit Bürgern, Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

ec.europa.eu