Treffpunkt: Bibliothek

Hort schöner Geschichten, soziales Bindeglied, Fundus der digitalen Gesellschaft – was Bibliotheken sein können.

dpa/Eibner-Pressefoto - Library

Wann ist eine Bibliothek eine gute Bibliothek? Wenn sie meterweise Kriminalromane des Lieblingsautors parat hat? Wenn sie lange geöffnet bleibt? Wenn die Sessel besonders tief und die Bücherregale besonders hoch sind? Der eine oder andere Punkt mag eine Rolle spielen, wenn der Deutsche Bibliotheksverband die „Bibliothek des Jahres“ wählt. Doch es geht um mehr als um die Möglichkeit des Rückzugs in die Literatur, des Abtauchens in fremde Welten. Die preiswürdigen Bibliotheken sollen keine Inseln sein, sondern Orte der Vernetzung. Drei Beispiele von Büchereien, die diesem Anspruch genügen und in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurden.

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Bibliothek mit Standorten in Hamburg und Kiel ist das weltweit größte Informationszentrum für wirtschaftswissenschaftliche Literatur – online wie offline. Sie beherbergt rund vier Millionen Bände und 26.000 Zeitschriften. Mit dem Publikationsserver „EconStor“ stellt sie eine rasant wachsende Sammlung von Dokumenten im Internet zur Verfügung. Die Bibliothek ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Jury lobte sie als „radikal moderne Bibliothek, deren Kunden- und Innovationsorientierung als Vorbild für andere Bibliotheken dienen kann“.
www.zbw.eu

Stadtbibliothek Stuttgart

Auch dieser Preisträger setzt auf digitale Kompetenz. Schon früh habe sie ihr Zukunftskonzept der „Bibliothek als innovativer Lernort“ entwickelt und konsequent umgesetzt, lobt der Bibliotheksverband. Lernstudios sowie 400 Lese- und Arbeitsplätze, an denen die 120 Notebooks der Bibliothek genutzt werden können, laden ein, sich hier länger aufzuhalten – was angesichts der großzügigen Öffnungszeiten (Montag bis Samstag von 9 bis 21 Uhr) durchaus möglich ist­. Mit ihrem Standort in einem Viertel, in dem viele sozial benachteiligte Familien leben, ist die Bücherei zudem ein wichtiges gesellschaftliches Bindeglied.
www.stuttgart.de/stadtbibliothek

Gefängnisbücherei der JVA Münster

Wichtige Dienste für die Gesellschaft leistet auch die Bücherei der Justizvollzugsanstalt Münster. Mit dem Klischee der kargen, bescheiden bestückten Gefängnisbücherei hat sie nichts gemein. Zwei Jahre vor ihrer Auszeichnung waren die Räume grundlegend saniert und von einem Architekturbüro gestaltet worden. „Mit der Neukonzeption hat die farbenprächtige Bibliothek eine Qualitätssprung geschafft“, lobten die Juroren. Umso besser gelinge es ihr, „unter ganz besonderen Bedingungen und mit spezieller Aufgabenstellung einen hervorragenden Beitrag zur Integration durch Kultur und Bildung zu leisten“.
www.jva-muenster.nrw.de

Welttag des Buches am 23. April

www.bibliotheksverband.de

© www.deutschland.de