Neue Perspektiven 
für junge Syrer

Mit einem Stipendium des DAAD konnten zum Wintersemester 2015/2016 271 syrische Studierende ihr Studium an einer deutschen Hochschule aufnehmen.

Terror und Krieg eine Zukunftsperspektive entgegensetzen – so lautet ein wichtiges Ziel des Programms „Führungskräfte für Syrien“. Die Stipendien wurden vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) initiiert und werden unter anderem aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert. Zum Winter­semester 2015/2016 konnten 271 syrische Studierende ihr Studium an ­einer deutschen Hochschule aufnehmen. Die Stipendiaten haben einen viermonatigen Deutschkurs absolviert und erhalten studienbegleitend Seminare im Bereich Good Governance. Bereits im Oktober 2014 hatte der DAAD das Programm aus­geschrieben – und mehr als 5000 Bewerbungen erhalten.

www.daad.de