Golden Globe für deutschen Film

Diane Kruger und Fatih Akin wurden in Beverly Hills mit dem Golden Globe für den besten nicht-englischsprachigen Film geehrt.

Golden-Globe-Gewinner: Diane Kruger und Fatih Akin
Golden-Globe-Gewinner: Diane Kruger und Fatih Akin dpa
Wovon handelt „Aus dem Nichts“?

Ein Nagelbombenanschlag tötet Katjas Mann Nuri Şekerci und ihren gemeinsamen kleinen Sohn. Katja droht, an ihrer Trauer zu zerbrechen. Die Polizei vermutet die Täter im türkischen oder kurdischen kriminellen Milieu und fragt Katja nach der Herkunft ihres Mannes aus. Doch dann bestätigt sich Katjas Verdacht: Ein rechtsradikales Pärchen wird als tatverdächtig verhaftet. Aber Katja verzweifelt weiter an der Justiz – und fasst einen Racheplan.

Was ist der reale Hintergrund?

Es gibt einige Parallelen zur Anschlags- und Mordserie der Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU). Mittlerweile gilt als sicher: Die Haupttäter Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ermordeten zwischen 2000 und 2007 neun zumeist türkischstämmige Migranten und eine Polizistin und verübten drei Sprengstoffanschläge (Nürnberg 1999, Köln 2001 und 2004). Böhnhardt und Mundlos starben 2011 nach Ermittlererkenntnissen durch erweiterten Suizid. 2018 wird mit dem Urteil gegen Beate Zschäpe gerechnet. Die Figur der jungen Rechtsextremen in „Aus dem Nichts“ ist an Beate Zschäpe angelehnt. Auch beim zweiten NSU-Sprengstoffanschlag in Köln wurde eine Nagelbombe verwendet. Und vor allem: Die Ermittler verfolgten bei der Mord- und Bombenserie lange falsche Spuren und erhellten erst sehr spät den rechtsextremen Hintergrund. Dem Hamburger Regisseur Fatih Akin geht es aber keinesfalls um eine Nacherzählung der NSU-Verbrechen. Die Figur der Katja steht stark im Mittelpunkt. Akin betont: „Die Opfer kommen in den Medien oft zu kurz. Ich frage mich: Wie geht es den Hinterbliebenen?“

Warum spielt Hollywood-Star Diane Kruger die Hauptrolle in dem deutschen Film?

Die deutsche Schauspielerin Diane Kruger, die schon früh nach Paris und in die USA ging, wird für ihre Verkörperung der Katja gefeiert. Für ihren ersten deutschsprachigen Film erhielt sie beim Filmfestival in Cannes den Preis als beste Schauspielerin. Zuvor kannte man Kruger vor allem für ihre Rollen in Blockbustern wie „Troja“ und „Inglourious Basterds“. Fatih Akin lernte Diane Kruger 2012 in Cannes kennen. Die Rolle der Katja schrieb er für sie. Kruger sagt: „Fatihs Filme wie zum Beispiel ‚Gegen die Wand‘ haben meine Generation geprägt. Als ich das Drehbuch zu ‚Aus dem Nichts‘ zum ersten Mal sah, fragte ich mich: Wie kommt er mit dieser Rolle auf mich? Das ist nicht das, was ich typischerweise angeboten bekomme.“

Golden Globes 2018

© www.deutschland.de