Große Chance für Filmtalente

Die „Berlinale Talents“ bringen jedes Jahr junge Filmschaffende aus aller Welt zusammen. Eine von ihnen hat sogar einen Goldenen Bären gewonnen.

Berlinale Talents Marta Popivoda, Jide Tom Akinleminu, Leonie Krippendorff, Ewa Wikiel
Marta Popivoda, Jide Tom Akinleminu, Leonie Krippendorff, Ewa Wikiel Peter Himsel/Berlinale 2018

Im Februar treffen sich sechs Tage lang Nachwuchstalente der Filmbranche auf der Berlinale. Die Plätze für die Berlinale Talents sind heiß begehrt: 250 der 3.500 Bewerber dürfen in diesem Jahr an dem Programm teilnehmen. Die Nachwuchstalente kommen aus 77 Ländern und aus den verschiedensten Disziplinen: von Schauspiel und Regie über Sound-Design bis hin zum Schnitt. Auf der Berlinale können sie sich austauschen, vernetzen und ihre Projekte vorantreiben.

„Stimmung wie am Filmset“

Unterschiedliche Disziplinen zusammenzubringen ist der Kerngedanke der Berlinale Talents. „Durch die Interdisziplinarität entsteht bei den Teilnehmern eine Stimmung wie am Filmset“, sagt  Programmleiter Florian Weghorn. „Wir vertrauen auf das, was sich hier beim Festival entwickelt. Es kann sein, dass ein thailändischer Kameramann und eine amerikanische Regisseurin ins Gespräch kommen, nur weil sie hier bei einem Panel nebeneinander sitzen. Und genau das ist die Idee. Der Zufall spielt eine große Rolle.“

Alumni kommen wieder

Die Berlinale Talents gibt es seit 2003, inzwischen zählt die Initiative fast 8.000 Alumni, die auch schon viele Filme zum Festivalprogramm beigesteuert haben. Dieses Jahr sind allein 129 ehemalige „Talents“ mit 92 Filmen vertreten. Ein früheres „Talent“ hat es sogar zur Berlinale-Siegerin gebracht: 2018 erhielt die rumänische Regisseurin Adina Pintilie für Touch Me Not den Goldenen Bären. Sie wird dieses Jahr mit den aktuellen Talents-Teilnehmern über die Vermarktung künstlerischer Filme sprechen.

Weltstars geben Tipps

Während der Berlinale suchen renommierte Filmemacher und Künstler den Kontakt zu den Talents-Teilnehmern. Dieses Jahr werden die britische Schauspielerin Charlotte Rampling und der französische Regisseur André Téchiné mit den Nachwuchstalenten über ihre Arbeit sprechen.

Wollt ihr Berlinale-Talents kennenlernen? 
Besucht uns auf www.instagram.com/deutschland_de/ und www.instagram.com/germany_en/

Berlinale Talents vom 9. bis 14. Februar 2019

www.berlinale-talents.de

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: