Fernsehen, Forschung und Preise in Deutschland

Ob öffentlich-rechtliche oder private Sender – hier finden Sie Programmhinweise und Hintergrundinformationen.

picture-alliance/M.i.S.-Sportpressfoto

Adolf Grimme Institut

Was zeichnet „gutes Fernsehen“ aus? Für die Qualität unseres TV-Alltags, aber auch der deutschen Hörfunk- und Internetangebote engagiert sich das Adolf-Grimme-Institut. Die renommierte Forschungseinrichtung im nordrheinwestfälischen Marl beobachtet die Medien, fördert den Nachwuchs, veranstaltet Fortbildungen und vergibt Preise.

www.grimme-institut.de

Deutscher Fernsehpreis

Die Geburtsstunde des Deutschen Fernsehpreises schlug 1999. In der Auszeichnung gingen damals die beiden TV-Preise „Telestar“ von ARD und ZDF sowie „Der Goldene Löwe“ von RTL auf. Die Trophäe wird seitdem gemeinschaftlich von den TV-Sendern ARD, ZDF, RTL und SAT.1 ausgelobt. Abwechselnd richten die beteiligten Sender die Verleihung im Kölner Coloneum aus.

www.deutscherfernsehpreis.de

DVB-T: Das ÜberallFernsehen

Die Zeiten ändern sich: Nicht nur vom Ohrensessel aus, in naher Zukunft kann man überall fernsehen, z.B. im Garten oder auf der Dachterrasse. Die Fernsehantenne bleibt Nostalgikern zwar erhalten, allerdings sind einige Änderungen notwendig.

www.ueberall-tv.de