So klingen deutsche Städte

Berlin klingt extravagant, Hamburg handgemacht und Köln frei. Wir verraten, in welcher Stadt euch welcher Sound erwartet.

Diese Städte bieten Musik „Made in Germany“.
Diese Städte bieten Musik „Made in Germany“. Hinterhaus Productions/Getty Images

Wer Musik „Made in Germany“ erkunden will, kommt an Berlin, Hamburg, Köln und Düsseldorf nicht vorbei. Diese Städte haben sehr unterschiedliche Musiktraditionen – einen Besuch sind aber alle wert.

Düsseldorf: Abseitige Tanzmusik und Punk-Größen

Gäbe es einen Index international relevanter Musiker pro Kopf, wäre Düsseldorf wahrscheinlich die führende deutsche Großstadt: Kraftwerk, Neu!, La Düsseldorf, Kreidler,– die elektronische Tradition der Stadt lässt sich inzwischen ein halbes Jahrhundert zurückverfolgen. Hinzu kommt eine bedeutende Punk-Geschichte von den Toten Hosen bis zu den Broilers.

Köln: Freiheiten abseits des Rampenlichts

Gut 40 Minuten Fahrzeit südlich liegt Köln. Einst Sitz der Popmesse Popkomm und Zentrum des Deutschrock von BAP bis Klaus Lage, führt die Stadt heute musikalisch ein wenig ein Schattendasein. Viele Indie-Künstler wie PeterLicht, Klee oder Erdmöbel schätzen gerade diese Position abseits des Rampenlichts, die Freiheiten schafft. Überväter der Kölner Popmusik sind die Mitglieder der international geachteten Krautrockband Can. Das Genre Krautrock steht seit Anfang der 1970er-Jahre für experimentelle, improvisationsgeprägte Rockmusik.

Hamburg: Handgemachte Musik und lebendiges Bandkonzept

Hamburg eine Hochburg für handgemachte Musik. Von der Bluesröhre Inga Rumpf, über Sänger Udo Lindenberg und die Diskursrocker Blumfeld bis zum Duo Boy wird das Bandkonzept vor allem auf den Bühnen auf und in der Nähe der Reeperbahn am Leben gehalten.

Das Hamburger Duo Boy feiert internationale Erfolge
Das Hamburger Duo Boy feiert internationale Erfolge dpa

Berlin: Ein Klassiker der Extravaganz

Berlin lebte jahrzehntelang von seiner Insellage, die extravagante Bands wie Ton Steine Scherben und Einstürzende Neubauten förderte und internationale anzog. Die zahllosen Technoclubs der Stadt, in denen DJs wie Westbam ihren Sound kreierten, sind ein Aushängeschild. Der Elektro-Club Berghain steht auf fast jeder Empfehlungsliste für jüngere Besucher.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen?
Hier geht’s zur Anmeldung: