NFL-Premiere in München

Zum ersten Mal trägt die National Football League ein Spiel in Deutschland aus. Fünf Fakten zu einer deutsch-amerikanischen Faszination.

In München treffen die Seahawks auf die Buccaneers
In München treffen die Seahawks auf die Buccaneers picture alliance/dpa

Erstmals steigt ein Saisonspiel der National Football League (NFL), der US-amerikanischen Profiliga, in Deutschland: Am Sonntag, dem 13. November, treffen die Seattle Seahawks in München auf die Tampa Bay Buccaneers mit Superstar Tom Brady.

Warum spielt die NFL in Deutschland?

American Football liegt auch außerhalb der USA im Trend – und die NFL nutzt die Chance, sich in anderen Ländern neue Absatzmärkte zu erschließen. Schon länger sind zum Beispiel Spiele in London fester Bestandteil der Saisons. Im Februar 2022 kündigte Liga-Chef Roger Goodell an, dass neben drei Partien in London und einer Begegnung in Mexiko-Stadt auch ein Spiel der neuen Saison in München stattfinden werde.

Wieso ist München Austragungsort?

„Wir freuen uns darauf, unser erstes Spiel in Deutschland im fantastischen Stadion von Bayern München zu veranstalten“, betonte Roger Goodell. „Darüber hinaus werden wir zeitnah vertiefte Gespräche mit der Bundesliga starten, um Möglichkeiten einer breiteren Zusammenarbeit auszuloten.“ Die Fußball- und die Football-Liga wollen Fans länderübergreifend erreichen und dafür zusammenarbeiten. Da passt es gut, dass das Auftaktspiel im Stadion des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München stattfindet, der übrigens schon länger eine Freundschaft mit dem Football-Team der Kansas City Chiefs unterhält.

Wie beliebt ist American Football in Deutschland?

Im deutschen Fernsehen ist American Football in den vergangenen Jahren von Spartensendern ins Hauptprogramm gewandert. Und als Tickets für das Spiel in München angeboten wurden, war die Nachfrage riesig. Längst ist das Duell der Buccaneers und Seahawks ausverkauft. „Drei Millionen Tickets hätten verkauft werden können“, sagt NFL-Deutschland-Chef Alexander Steinforth über das große Interesse. Laut NFL gibt es rund 19 Millionen American-Football-Fans in Deutschland.

Gibt es deutsche Spieler in der NFL?

Ja, auch wenn sie in der von US-Amerikanern dominierten Liga natürlich eine Seltenheit sind. Vier Spieler mit deutschen Wurzeln stehen derzeit bei NFL-Klubs unter Vertrag. Unter ihnen ein Brüderpaar: die Deutsch-Amerikaner Equanimeous (Chicago Bears) und Amon-Ra St. Brown (Detroit Lions) spielen im Angriff ihrer Teams und haben in ihren noch jungen Karrieren bereits zwei beziehungsweise neun Touchdowns geschafft. Als erfolgreichster deutscher Profi in der NFL gilt Sebastian Vollmer, der als Offensive Tackle 2015 und 2017 Super-Bowl-Ringe mit den New England Patriots gewann.

Wann findet das nächste NFL-Spiel in Deutschland statt?

In der kommenden Saison 2023 wird eventuell erneut ein NFL-Spiel in München stattfinden. Es wäre in dieser Spielzeit dann schon die zweite Partie in Deutschland. Als Austragungsort der nächsten Saison steht bereits Frankfurt am Main fest, das mit der Frankfurt Galaxy auch Heimatstadt einer der populärsten deutschen Football-Mannschaften ist.

© www.deutschland.de