„München ist familienfreundlich“

Expat Spomenka lebt mit ihrer Familie in München. Sie erzählt, warum sie sich wohl fühlt und verrät wichtige Links für den Start.

Expat Spomenka will anderen Familien helfen, in München Fuß zu fassen.
Expat Spomenka will anderen Familien helfen, in München Fuß zu fassen. privat

In ein neues Land zu ziehen und ein neues Leben zu starten, kann immer auch stressig sein. Wenn man die Sprache nicht spricht, schwanger ist und eine kleine Tochter hat, wird es nicht leichter. So war es bei Spomenka Vukojicic aus Serbien, als sie 2016 nach München kam. Wie sie es trotzdem geschafft hat, welche Tipps sie gerne mit anderen Expat-Familien teilt und wieso sie sich keine andere Stadt mehr zum Leben vorstellen könnte, erfahrt ihr hier.

Spomenka, du bist schwanger und mit einer kleinen Tochter nach Deutschland gezogen. Wie war diese Erfahrung für dich?
Ich kam im April 2016 mit meiner zwei Jahre alten Tochter nach München, mein Mann hat bei einer Versicherung einen guten Job bekommen und war schon einige Monate vorher da, um uns eine Wohnung zu besorgen. Im September kam dann Luca zur Welt. Mit deutschen Krankenhäusern habe ich ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Ich habe mich hier total wohl und gut aufgehoben gefühlt.

Gab es auch Hürden, die du in dieser Zeit überwinden musstest?
Die Zeit nach der Geburt war schon etwas anstrengend. Die Entscheidung, nach Deutschland zu gehen, war so spontan, dass ich keine Zeit hatte, die Sprache zu lernen. Mein Mann hat vor allem am Anfang viel gearbeitet und ich musste mich oft alleine durch die deutsche Bürokratie kämpfen. Erst als beide Kinder in den Kindergarten gingen, habe ich Deutsch gelernt – seitdem ist alles ziemlich einfach. Jetzt möchte ich gerne anderen Menschen helfen, in Deutschland Fuß zu fassen.

 



 

Ist München eine gute Stadt für Kinder?
Ja, unbedingt. München ist sicher und gut organisiert. Ich kann meine Kinder alleine in die Schule laufen lassen, ohne mir Gedanken machen zu müssen. Die Kinderärzte hier sind super, die Schulen gut, und die Busse senken sich sogar ab, damit man mit dem Kinderwagen leichter hineinkommt. Biergärten, Parks, Restaurants: Fast alles ist für Kinder und Familien ausgerichtet.

Wie würdest du München in drei Worten beschreiben?
Familienfreundlich, friedlich und ein klein wenig langweilig. Allerdings meine ich das im positivsten Sinn. München ist eine Großstadt, die kulturell, kulinarisch und beruflich vieles bietet, aber das Leben hier ist dennoch entspannt.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: