Im Van durch Deutschland

Die Deutschen lieben Campen zwar schon immer, doch 2020 ist diese Art des Urlaubs besonders beliebt.

Caravan am See – ein Traum vieler Deutscher.
Caravan am See – ein Traum vieler Deutscher. Maya - stock.adobe.com

Egal ob mit dem Zelt oder dem Wohnwagen, dieses Jahr liegt Camping im Trend. Viele Deutsche lieben das Reisen mit Zelt oder Campingmobil, aber in Zeiten der Corona-Krise erreicht der Camping-Boom ungeahnte Dimensionen. Im ersten Halbjahr 2020 wurden laut dem Caravaning Industrie Verband bereits 54.439 Wohnmobile und Wohnwagen in Deutschland neu zugelassen, das sind so viele wie im gesamten Jahr 2016.

Caravaning in Deutschland

Kaum eine andere Urlaubsform könnte so Corona-sicher sein: durch den Abstand auf den Zeltplätzen, den Aufenthalt unter freiem Himmel und dem Leben im eigenen Zuhause. Doch wie sieht ein Camping-Urlaub in Krisenzeiten aus?

Reservieren statt kurzfristige Trips

Zwar machen vor allem spontane Entscheidungen das Camping zum Abenteuer, aber dieses Jahr geht es nicht ohne eine Reservierung. Nur 50 bis 70 Prozent der Stellplätze dürfen die Betreiber von Campingplätzen wegen der Pandemie belegen. Dafür dürfen sich die Urlauber auf einen entspannten Aufenthalt mit wenig Gedränge und viel Freifläche zum Nachbarcamper freuen.

Campingplätze in Deutschland finden

Camping vermittelt ein Gefühl von Freiheit, trotzdem müssen sich Camper natürlich auch an Regeln halten. Wildcampen ist in Deutschland verboten. Wer sein Zelt in Deutschland einfach im Wald aufbaut, dem droht ein Bußgeld von bis zu 500 Euro, bei einem Camper kann es noch teurer werden.

Auch hier kann man zeitweise campen: das Freilichtmuseum „Ferropolis“ bei Dessau.
Auch hier kann man zeitweise campen: das Freilichtmuseum „Ferropolis“ bei Dessau

Trotzdem müssen Campingliebhaber auch in Deutschland nicht auf außergewöhnliche Stellplätze verzichten. Auf der Seite von Pop-Up Camps finden Abenteurer temporäre Zeltplätze etwa in der Lüneburger Heide oder auf der Halbinsel Ferropolis, einem Freilichtmuseum inklusive gigantischer Tagebaugeräte.

Wer es lieber traditionell mag, sucht am besten auf Pin Camp oder Euro Campings.

Der Lieblingsplatz der Deutschen

Der Senftenberger See liegt im Lausitzer Seenland. Die Seenkette entstand, nachdem stillgelegte Braunkohletagebauten geflutet wurden.
Der Senftenberger See liegt im Lausitzer Seenland. picture alliance / ZB

Die Deutschen schlagen ihre Wurf- und Hauszelte laut dem Camper-Magazin „Caravaning“ am liebsten am Senftenberger See in Brandenburg auf. Umgeben von einem Kiefernwald genießen Camper hier sogar den Luxus eines eigenen Sandstrands direkt am See.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: