Höhepunkte zum Jubiläum

Das Jubiläumsjahr 2017 hat seinen ­Auftakt am 31. Oktober 2016

Kunsthistorisches Museum Wien - Martin Luther

Das Jubiläumsjahr 2017 hat seinen ­Auftakt am 31. Oktober 2016 – aber schon seit 2008 bereitet die „Reformationsdekade“ auf den 500. Jahrestag vor. „Themenjahre“ nehmen verschiedene Aspekte der Reforma­tion in den Fokus – wie Bildung, Musik oder Politik. Herzstück des Jubiläums sind mehrere große Ausstellungs­projekte, die auch die globale Wirkung der Reformation spiegeln. Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts realisieren deutsche und US-amerikanische Museumspartner ab Oktober 2016 zwei Ausstellungen. Zunächst das Ausstellungshighlight „Here I Stand…“ in New York, Minneapolis und Atlanta mit Exponaten vom Landesmuseum für Vorgeschichte Halle, der Stiftung Luthergedenkstätte in Sachsen-Anhalt, der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha und dem Deutschen Historischen Museum (Berlin) sowie die Ausstellung „Renaissance and Reformation“ in Los Angeles. Dort werden ab November 2016 Meisterwerke aus den bekannten Gemäldegalerien in Berlin, München und Dresden zu sehen sein. Zugleich ist das Projekt #HereIStand für alle als digitale Ausstellung abrufbar und weltweit bestellbar. Sie zeigt die wichtigsten Stationen der Reformations­geschichte und ihre Wirkungen. Der Clou: Originalexponate können per 3-D-Drucker ausgedruckt werden.
 

www.luther2017.de

www.here-I-stand.com

www.3xhammer.de