Udo Lindenberg auf Tournee

Mit 70 Jahren rockt Udo Lindenberg Deutschland mit seiner „Keine Panik! Tour 2016“.

dpa/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt - Udo Lindenberg

Zweieinhalb Stunden Show, zehn Zugaben, Zehntausende Fans in den ausverkauften Stadien: Kurz nach seinem 70. Geburtstag rockt Udo Lindenberg zum (vielleicht) letzten Mal die
deutschen Stadien. Nach dem Auftakt „auf“ Schalke in der Gelsenkirchener Veltins-Arena, folgen die Münchner Olympiahalle, das Volksparkstadion in Hamburg, die TUI Arena in Hannover und die Festhalle in Frankfurt am Main. Mit dabei: alte Freunde wie Rockstar Marius Müller-Westernhagen und Blödel-Barde Otto Waalkes und natürlich Hut, Sonnenbrille und Sakko.

 „Stärker als die Zeit“

Lindenberg war einer der ersten, der in den 1980er-Jahren Rock-Musik mit deutschen Texten machte. Kreativ, fetzig, eingängig und irgendwie anders: Lindenbergs Art, mit viel Wortwitz gesellschaftliche und private Geschichten in Songs zu packen, fasziniert damals wie heute. Nach einer „Auszeit“ meldete sich der „Panik-Rocker“ vor acht Jahren zurück. Die beiden Alben „Stark wie Zwei“ (2008) und „MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic“ (2011) schafften es von 0 auf Platz 1 der Charts, mehr als eine halbe Million Menschen kamen zu den Hallen- und Stadienkonzerten der vergangenen drei Jahre. Auch das im April 2016 erschienene Album „Stärker als die Zeit“ stieg direkt auf Platz 1 der Charts ein und hat bereits Platinstatus erreicht.

www.udo-lindenberg.de

© www.deutschland.de