Entdecke DE: Urlaub auf dem Bauernhof

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland: Diesmal zu Urlaubsbauernhöfen.

dpa/Patrick Pleul - Holidays at the farm

Es klingt ein wenig wie im Märchen: Zu Füßen der Weidelsburgruine im Naturpark Habichtswald bei Naumburg in Nordhessen liegt die Scheune Weidelshof. Mittelpunkt des heutigen Ferienhofes ist die ehemalige Mühle aus dem Jahr 1790, in der schon die Brüder Grimm bei einer Wanderung übernachtet haben sollen. Auch heute noch lädt der Ort mit seinen vielen Tieren und dem verwunschenen Wald mit Bachlauf zum Verweilen ein. Auf einer großen Ritterburg und im riesigen Sandkasten können sich Kinder austoben; Wanderer und Naturfreunde genießen die idyllische Landschaft.

 

Eine Win-win-Situation für alle Beteilgten

 

Ferienhöfe wie dieser sind bei deutschen Familien sehr beliebt. Rund fünf Millionen Menschen  verbringen pro Jahr ihren Urlaub auf dem Bauernhof. Tendenz steigend. Mehr als 500.000 Höfe gibt es in Deutschland. Das Angebot reicht von Reiterferien über Obst- und Bio-Höfe bis zu Weingütern. Für alle Beteiligten ist es eine Win-win-Sitution.  Die Gäste, allen voran die Kinder, lernen die Natur kennen und erholen sich. Und die Bauern bessern ihre Kassen auf und bekommen womöglich ein klein wenig Hilfe im Alltag. 

 

Viele der Höfe bieten ein reizvolles Ambiente und zum Teil auch eine bewegte Geschichte. Literaturfreunde zieht es etwa zum Kulturhof Gut Willershausen ins hessische Herleshausen. Dort soll  Friedrich Schiller zu seinem Drama „Die Räuber“ inspiriert worden sein. Die Wasserburg entstand im 13. Jahrhundert, das alte Gutshaus ist seit 1591 urkundlich erwähnt. Heute gibt es zusätzlich zum land- und forstwirtschaftlichen Betrieb einen Golfplatz, ein Kulturforum und Ferienappartements.

 

Bei einer Umfrage des Deutschen Landschriftenverlags im Jahr 2014 kürten die befragten Kinder den Geigerhof im bayerischen Benediktbeuern zum beliebtesten Ferienhof Deutschlands. Der Kinderhof bietet nicht nur die ganze Bandbreite von Spiel- und Abenteuermöglichkeiten vor der malerischen Kulisse des bayerischen Oberlandes, sondern hält auch alles bereit, was Familien mit Babys brauchen: Kinderwagen, Babyfon oder Flaschenwärmer. Wer sich nicht für einen Ferienort entscheiden möchte, kann übrigens mit dem Wohnmobil von Hof zu Hof bummeln. Mit dem Reiseführer „Landvergnügen“ erwirbt man zugleich eine Vignette, um bei rund 250 Gastgebern deutschlandweit – vom Bauernhof über das Weingut bis zur Straußenfarm – einen Unterstellplatz für die Nacht zu bekommen.

 

www.bauernhofurlaub.de

 

© www.deutschland.de