TdT_Fahrräder_060117

Bildergalerie

Fahrradland Deutschland

Immer mehr Menschen steigen auf das Fahrrad um - Fakten zum Fahrradland Deutschland.

Die Menschen in Deutschland besitzen 72 Millionen Fahrräder. Damit hat rein rechnerisch fast jeder der 82 Millionen Einwohner eins. Am meisten verbreitet sind Trekking- und Cityräder, E-Bikes holen stark auf, da die Zielgruppe immer jünger wird. Der E-Bike-Bestand wird auf über 2,5 Millionen geschätzt. Stark im Kommen sind auch Cargo Bikes, also Lastenräder, die in der Stadt zum Transport von Kindern oder zum Einkaufen genutzt werden.

Vor allem in Metropolregionen werden Radschnellwege geplant. Ein Vorzeigeprojekt ist der RS1 im Ruhrgebiet. Er soll Duisburg im Westen und Hamm im Osten des Ruhrgebiets verbinden. Ein erstes Teilstück zwischen Mülheim an der Ruhr und Essen ist bereits eröffnet. Die nach Fertigstellung 102 Kilometer lange Trasse soll 55.000 Autofahrten täglich ersetzen und etwa 180 Millionen Euro kosten.

Unbestrittene Fahrradhauptstadt Deutschlands ist Münster in Westfalen. Es gibt doppelt so viele Räder wie Einwohner, nämlich 500.000 Stück. Täglich sind hier mehr als 100.000 Menschen mit dem Rad unterwegs, weil kaum eine andere deutsche Stadt über ein derart gut ausgebautes Radwegenetz verfügt.

Treffpunkt der Fahrradbranche in Europa ist die jährlich im Sommer in Friedrichshafen stattfindende Leitmesse „Eurobike“. 2016 kamen über 42.000 Fachbesucher und fast 35.000 Fahrradfans, um sich über die neusten Trends auszutauschen.

Entdecke DE: Radtouren am Fluss

© www.deutschland.de

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden.