Wintersport in deutschen Mittelgebirgen

Jenseits der bekannten Pisten in den bayrischen Alpen oder im Schwarzwald locken die Mittelgebirge mit traumhaften Winterlandschaften.

picture-alliance/dpa - Winter sports in Germany
picture-alliance/dpa - Winter sports in Germany picture-alliance/dpa - Winter sports in Germany

Sauerland

Im Westen Deutschlands gelegen bietet die Region das größte Schneevergnügen nördlich der Alpen. Die Wintersport-Arena Sauerland mit rund 300 Kilometer Loipen gilt als Dorado für Skilangläufer. Ein Highlight ist die 54 Kilometer lange Rothaarloipe. Beim Abfahrtsski punkten das Skiliftkarussell Winterberg und das Skigebiet Willingen. Wahrzeichen des Wintersportgebiets ist die Mühlenkopfschanze, seit 1995 Austragungsort der Weltcup-Skispringen des Internationalen Skiverbandes.

Harz

In Schierke, einer kleinen Gemeinde am Südfuß des Brocken im Norden Deutschlands, hat Wintersport Tradition. Schon 1777 schwärmte der Dichter Johann Wolfgang von Goethe vom „grenzenlosen Schnee“, den er hier bestaunte. Heute finden vor allem Langläufer im Naturschutzgebiet Hochharz ideale Verhältnisse vor. In der wildromantischen Natur des Harzes locken zudem Rodelstrecken und Winterwanderwege.

Thüringer Wald

Der Rennsteig, der historische Grenzweg im Thüringer Wald, ist im Sommer ein Wanderparadies. Im Winter verwandelt er sich auf der gesamten Länge von 168 Kilometern in eine Loipe. Die Region bietet auch Abfahrtski, einen Funpark für Snowboarder und Snowtubing. Das Wintersportzentrum Oberhof ist Teil des Olympiastützpunkts Thüringen. Hier trainieren Spitzensportler unter anderem in den Wintersportdisziplinen Biathlon, Bob, Rennrodeln und Skeleton.

Bayerischer Wald

Iglu bauen, Husky-Abenteuer, Biathlon-Schnuppern - der Bayerische Wald im Südosten Deutschlands bietet auch Winterabenteuer jenseits der üblichen Abfahrtspisten. Die gibt es aber auch rund um den Großen Arber, den mit 1456 Metern höchsten Berg des bayerisch-böhmischen Grenzgebirges.