Coronavirus: Diese Regeln gelten

Kontakt- und Einreisebeschränkungen: Das ist der aktuelle Stand der in Deutschland geltenden Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus.

Hinweise zum Schutz vor dem Coronavirus am Flughafen Köln Bonn
Hinweise zum Schutz vor dem Coronavirus am Flughafen Köln Bonn dpa

Welche Kontaktbeschränkungen gelten in Deutschland?

Kontakt sollte mit möglichst wenigen Menschen gehalten werden; grundsätzlich gilt im öffentlichen Bereich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. Beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr ist ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend. Bei den Lockerungen verschiedener Corona-Regeln überlässt es die Bundesregierung den 16 Bundesländern, wie sie diese ausgestalten. Da nicht alle Regionen in Deutschland gleich betroffen sind, sollen die Länder zügig auf die jeweilige Situation vor Ort reagieren können.

Was ist bei der Einreise nach Deutschland zu beachten?

Personen aus der Europäischen Union (EU) und dem Schengen-Raum können mittlerweile wieder ohne besonderen Grund nach Deutschland einreisen. Auch aus Australien, Georgien, Kanada, Montenegro, Neuseeland, Thailand, Tunesien und Uruguay können seit dem 1. Juli wieder Personen einreisen. Ebenso aus China, Japan und Südkorea, wenn diese Staaten ihre Beschränkungen für deutsche Reisende aufheben. Die Liste der Drittstaaten mit Einreiseerlaubnis will die EU alle zwei Wochen nach Sicherheitskriterien überprüfen.

Außerdem dürfen noch Personen aus den folgenden Gruppen nach Deutschland einreisen:

  • Personen mit einem längerfristigen Aufenthaltsrecht – soweit sie zu ihrem gewöhnlichen Aufenthaltsort zurückkehren, etwa um ihr Studium oder ihre Arbeit wiederaufzunehmen
  • Personen mit sogenannten essential functions or needs“: Dazu zählen zum Beispiel Gesundheitspersonal, Transitpassagiere oder Reisende, die aufgrund zwingender familiärer Gründe nach Deutschland kommen

Die genannten Gründe für die Einreise sollten belegt werden können.

Wer muss mit Quarantäne rechnen?

Mit einer 14-tägigen Quarantäne muss rechnen, wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist. Wichtigstes Kriterium ist eine Infektionsrate von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

© www.deutschland.de