Digitales Vermächtnis

Die Online-Datenbank „Europeana 1914 – 1918“ macht Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg zugänglich.

Wellcome Images/Europeana - History

ONLINE-PROJEKT ZUR GESCHICHTE. Es ist ein riesiges virtuelles Archiv und es wächst ständig: Die Plattform „Europeana 1914 – 1918“ macht Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg zugänglich. Die Inhalte – Briefe, Fotos, Filme, Tagebücher, Flugblätter, Kriegspostkarten, offizielle Dokumente – stammen aus Staatsbibliotheken, Filmsammlungen und persönlichem Besitz in 20 Ländern. Familien haben ihre eigenen Geschichten geschildert und können dies weiterhin tun. Das Projekt treffe einen Nerv, sagte die deutsche Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Freischaltung. „Es bringt Licht in diese Zeit der Dunkelheit und der Zerstörung, indem es Hunderttausende von Dokumenten und Objekten aus ganz Europa erschließt – vom privaten Erinnerungsfoto bis zur dokumentarischen Filmaufnahme.“

www.europeana1914-1918.eu