Gesund und geschützt

Versorgung, Impfen, globale Allianz: Deutschland beteiligt sich an Präventionskampagnen und Entwicklungsprojekten in der ganzen Welt.

Farsid Raihan/getty images - Provisions

Impfungen: Für den Schutz vor Infektionen

Im Kampf gegen Krankheiten wie Diphtherie, Keuchhusten und Masern sind Impfungen eine starke Waffe. Deutschland beteiligt sich daher an Impf- und Präventionskampagnen auf der ganzen Welt.

Versorgung: Für das Recht auf Wasser

Fast 900 Millionen Menschen weltweit fehlt der Zugang zu sauberem Wasser. Mit etwa 400 Millionen Euro jährlich möchte Deutschland in zahlreichen Projekten dazu beitragen, diese Situation zu ändern. Das Thema Wasser ist in 27 Ländern Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Voraussetzung für ein Leben in Würde

Sauberes Wasser und sanitäre Anlagen sind Bedingungen für ein Leben in Würde, sagt VN-Sonderberichterstatter Léo Heller. Der brasi­lianische Ingenieur und Forscher hat in seiner Heimat an einem nationalen Plan für die ­sanitäre Grundversorgung mitgewirkt.

 

Léo Heller ©dpa/Javier Belver

Geburtenversorgung: Für das Wohl von Müttern und Babys

In Entwicklungsländern sterben täglich etwa 800 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft und Geburt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht von einer „unsichtbaren Epidemie“. Deutschland unterstützt zahl­reiche Ansätze zur Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit.

Globale Allianz: Für die Gesundheit der Kinder

Unter dem Motto „Jedes Kind erreichen – Reach every child“ hat sich die Impfallianz Gavi, zu deren Mitgliedern Deutschland gehört, zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 weitere 300 Millionen Kinder zu impfen.

„Gavi ist eine der besten Investitionen, die wir machen können, um die Perspektiven für Millionen von Menschen weltweit zu verbessern.“ – Bill Gates, Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation

 

Bill Gates ©dpa/Lukas Schulze

 

Im Internet geben die folgenden Portale gute Zusatzinformationen zum Thema:

www.bmz.de/wasser
www.bmz.de/gesundheit

Speziell zum Thema Impfen empfehlen wir folgende Websites:

www.gavi.org
www.rki.de