Alltag: „Ich habe den schönsten Beruf der Welt“

Wie Vögel den Bau von Windrädern in Deutschland beeinflussen, erzählt Christoph Bock. Einblick in den Alltag eines Biologen.

 

Ornithologe Christoph Bock
Ornithologe Christoph Bock Stephan Pramme

Eigentlich wollte ich Architekt werden, wechselte aber bald in das Fach, das meinem Herzen voll entsprach: die Biologie. Mein Lieblingsgebiet wurde die Ornithologie. Jetzt ist es mein Beruf, die Vogelwelt zu beobachten und zu dokumentieren. Meine Daten sind relevant für Umweltverträglichkeitsprüfungen – also die Frage, inwiefern der geplante Bau einer Windkraftanlage, Bahntrasse oder Ferngasleitung die Vogelwelt stören könnte.

Mein Tagesablauf beginnt meist kurz vor Sonnenaufgang, wenn die meisten Singvögel aktiv werden. Ich fahre mit Fernglas und Tablet-Computer in das Untersuchungsgebiet und dokumentiere, was ich entdecke. Bei nachtaktiven Arten arbeite ich in der Dunkelheit.

Dabei lerne ich viel über die Komplexität der Ökosysteme. Es ist hart, die oft zerstörerischen Einwirkungen des Menschen zu sehen. Trotzdem finde ich, dass ich den schönsten Beruf der Welt habe.

Nach meinem Diplom übernahm ich im Naturpark Westhavelland in Brandenburg die Beobachtung überwinternder Wasservögel. Später half ich, Vögel in Gebieten zu beobachten, die für den Bau von Offshore-Windparks und Windkraftanlagen an Land in Betracht gezogen werden. Nur durch detaillierte Beobachtungen kann man dafür sorgen, dass ein Projekt sich nicht negativ auf gefährdete Arten auswirkt und ein Areal nachhaltig geschützt werden kann.

Unabhängigkeit ist mir wichtig, darum arbeite ich freiberuflich für ein privates Umweltplanungsbüro, für das ich im Feld Daten sammle, digital zusammenfasse und erläutere. Das Büro erstellt dann für die zuständigen Umweltbehörden ein Gutachten.

Im Freien zu sein und den Naturschutz zu unterstützen macht mich sehr zufrieden, frustriert mich aber auch manchmal. Am Beispiel des Insektensterbens erahnt man, wie sehr unser gegenwärtiges Handeln unsere zukünftigen Lebensbedingungen beeinflusst. Mehr Bildung in Sachen Natur finde ich darum enorm wichtig.

Vögel beobachten und dokumentieren – die Hauptaufgabe des Ornithologen.
Vögel beobachten und dokumentieren – die Hauptaufgabe des Ornithologen. Stephan Pramme

Wo finden Biologen in Deutschland Arbeit?

Biologen können ihre Expertise in der Forschung, aber auch in der Wirtschaft einbringen, etwa in Medizin, Pharmazie, Agronomie, Biotechnologie oder Umweltschutz. Auch in öffentlichen Ämtern wie Umwelt- oder Gesundheitsamt arbeiten viele Biologen.

Welche Ausbildungswege gibt es für Biologen?

Als Biologe arbeiten kann, wer eine Ausbildung als Biologielaborant oder Studium der Biologie, Life Science oder Pflanzenwissenschaften absolviert hat.

Protokoll: Nicole Sagener

© www.deutschland.de