Das Wind-Wunder

Die Windenergie treibt den Ökostromanteil nach oben.

dpa/Daniel Reinhardt - Wind power

Im ersten Halbjahr 2015 sprang der Ökostromanteil am gesamten Stromverbrauch in Deutschland  auf knapp 33 Prozent, Ende 2014 lag er noch bei  27,8 Prozent. Das gab das Freiburger Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme (ISE) bekannt. Die Ziele der Bundesregierung rücken damit deutlich früher in greifbare Nähe. Ihr Plan war es, den Ökostromanteil bis zum Jahr 2025 auf 40 bis 45 Prozent auszubauen. Rechnerisch müssten 35 Prozent erst etwa 2020 erreicht werden.

39 Prozent mehr Windenergie

Hauptverantwortlich für den starken Zuwachs war die Windenergie. Windräder produzierten im ersten Halbjahr 2015 ca. 40,5 Milliarden kWh und damit etwa 39 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014. Das lag zum einen an den Orkantiefs Anfang des Jahres, zum anderen am starken Zubau neuer Offshore-Windparks. Allein in der Nordsee konnte die Stromproduktion vervierfacht werden. Auf See speisten in Deutschland zum 30. Juni 2015 insgesamt 668 Anlagen mit einer Leistung von 2777,8 Megawatt Strom ein. Diese Offshore-Windenergieanlagen können etwa drei Millionen Haushalte mit Strom versorgen.

www.ise.fraunhofer.de

www.wind-energie.de

www.bee-ev.de

© www.deutschland.de