DAAD – Wandel durch Austausch

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat bisher mehr als 2.6 Millionen Akademiker gefördert.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Die Organisation mit Hauptsitz in Bonn und einem weltweiten Netz von 18 Außenstellen, 51 Infor­mationszentren (IC), 500 Lektoren und Sprachassistenten sowie 20 Zentren für Deutschland- und Europastudien fördert jährlich weit über 140 000 deutsche und internationale Studierende und Wissenschaftler. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD zählt zu den international renommiertesten Stipendienprogrammen für Künstler. Knapp 2,6 Mil­lionen Akademiker hat der DAAD seit ­seiner Gründung 1925 im In- und Ausland unterstützt. Zudem fördert der DAAD 
die Internationalisierung der deutschen Hochschulen, stärkt die Germanistik und deutsche Sprache im Ausland, unterstützt Entwicklungsländer beim Aufbau leistungsfähiger Hochschulen und berät Entscheider in der Bildungs-, Außenwissenschafts- und Entwicklungspolitik. Das DAAD-Motto: „Wandel durch Austausch“.

www.daad.de