Max-Planck-Gesellschaft – der Erkenntnis auf der Spur

Die Experten für Grundlagenforschung der Max-Planck-Gesellschaft gehören zu den international renommiertesten Wissenschaftlern.

Sie ist weder die größte noch die älteste Wissenschaftsorganisation in Deutschland, aber sie ist die bekannteste: Die Max-Planck-Gesellschaft ist „das“ Zentrum der Grundlagenforschung für Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften außerhalb der Universitäten. Ohne die Pflicht, Vorlesungen zu halten, können sich rund 5500 Forscher an 78 Max-Planck-Instituten in Deutschland und fünf weiteren in den Niederlanden, Luxemburg, Italien und den USA ganz ­ihrem Thema zuwenden. Die MPG genannte und als Verein eingetragene ­Organisation spielt in der Champions League mit den Besten der Welt. Seit 1948 wurden 18 Nobelpreise an Forscher der MPG vergeben. Sie ist die Nummer zwei und die einzige europäische Forschungseinrichtung unter den ersten zehn im weltweiten ISI Citation Index der meistzitierten Forschungsarbeiten in 22 Feldern. Erst im Herbst 2014 bescheinigte der „Nature Index Global“ der MPG den absoluten Spitzenplatz in Europa. Kein Wunder, dass die MPG als der attraktivste deutsche Arbeitgeber für Naturwissenschaftler gilt.

www.mpg.de