Berlin (fast) kostenlos entdecken

Großartiges Programm für ein kleines Reisebudget: Wir geben euch Tipps für Stadtführungen, Kultur und Geschichte.

Sightseeing-Tour durch Berlin
dpa

Bus 100

Sehr preisgünstig erkundet ihr Berlin mit der öffentlichen Buslinie 100. Auf der Route zwischen Alexanderplatz und Bahnhof Zoo liegen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Für 2,80 Euro seid ihr dabei. Noch besser: Löst eine Tageskarte für 7 Euro (Zone AB) und nutzt den Bus 100 zum „Hop on Hop off“-Sightseeing.

App Going Local Berlin

Entdeckt Berlin abseits der Touristenrouten. Die kostenlose App des Portals Visit Berlin versorgt euch mit tollen Insidertipps für die Stadtbezirke.

Mehr Infos und Download

Kostenlose Stadtführung

An der Ostseite des Brandenburger Tores starten täglich gebührenfreie Stadtführungen – auf Deutsch um 11 Uhr, auf Englisch und Spanisch jeweils um 10, 11, 12, 14 und 16 Uhr. Die Guides erkennt ihr am roten T-Shirt oder am roten Regenschirm. Gegen ein Trinkgeld zeigen sie euch in knapp drei Stunden die wichtigsten historischen Orte im Zentrum Berlins, darunter das Brandenburger Tor, das Holocaust Mahnmal und Teile der Mauer.

Verschiedene Anbieter wie alternativeberlin.com bieten kostenlose Street-Art- und Kiez-Touren an.

Lunchkonzerte in der Berliner Philharmonie

Musikgenuss zur Mittagspause: Im Foyer der Philharmonie bekommt ihr von September bis Juni ihr dienstags um 13 Uhr ein erstklassiges Konzert geboten. Bei freiem Eintritt spielen dort Musiker der Berliner Orchester und Studierende der Musikhochschulen.

Programm der Lunchkonzerte

Freier Eintritt in Berliner Museen

Tipp für Fans von Street Art: Der Besuch des Museums for Urban Contemporary Art ist kostenlos. Andere Kunstmuseen gewähren zu bestimmten Zeiten freien Eintritt. Zum Beispiel das Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 20 Uhr und die Akademie der Künste dienstags zwischen 15 und 19 Uhr. Schaut auf den Webseiten der Museen nach.

Reichstagskuppel

Transparente Demokratie: Die spektakuläre Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes, den Sitz des deutschen Parlaments, könnt ihr kostenlos besichtigen, aber ihr müsst euch vorher hier anmelden.

Reichstagskuppel
Reichstagskuppel dpa

Gedenkstätten

Hier wird Geschichte anschaulich: In den meisten Gedenkstätten ist der Eintritt kostenlos, unter anderem in der Dokumentationsstätte Topographie des Terrors, Gedenkstätte Plötzensee, im Haus der Wannseekonferenz und im Dokumentationszentrum Berliner Mauer.

Tagesaktuelle Tipps für kostenlose Berlin-Events: gratis-in-Berlin.de

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: