Lust aufs Landleben

Die meisten Menschen in Deutschland leben in Städten, aber viele zieht es hinaus aufs Land. 7 Fakten zu einem Trendthema.

Landleben
Shutterstock
  1. Die Hälfte von Deutschlands Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, 50,7 Prozent der 357.581 Quadratkilometer. 29,8 Prozent bedecken Wald, 14,4 sind Siedlungsflächen und nur 2,3 Wasserflächen. Übrig bleiben 2,8 Prozent den vorherigen Kategorien nicht zuzuordnendes Gelände wie Küsten, Hochgebirge ohne Wald oder ähnliches.
  2. 77,5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland lebte 2020 in Städten und Kleinstädten.
  3. 18,4 Prozent der Bevölkerung lebt in Städten zwischen 20.000 und 50.000 Einwohnern,
    16,9 Prozent in Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern,
    15 Prozent in Städten mit 10.000 bis 19.000 Einwohnern.
  4. Bis 2035 wird sich die Bevölkerungszahl Deutschlands kaum verändern. Prognosen zufolge werden aber rund 60 Prozent der Landkreise und Städte Bevölkerung verlieren, entsprechend werden 40 Prozent wachsen.
  5. Die Städte selbst verlieren Bevölkerung, besonders in der Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren. Das Wanderungssaldo, also die Summe aus Zuzüglern und Wegzüglern, betrug 2019 minus 6,5 Einwohner je 1.000 Einwohner in Deutschlands Großstädten. Ihr Ziel ist häufig der sogenannte Speckgürtel, die nähre Umgebung der Großstadt. Umfragen zufolge ist der Wille, die Großstädte zu verlassen, in dieser Gruppe infolge der Pandemie noch gestiegen. Jüngere Menschen ziehen dagegen häufiger in die Städte.
  6. In den Landkreisen hingegen ist der Wanderungssaldo mit Plus 10 je 1.000 Einwohner unterm Strich positiv. 10 von 294 Landkreisen profitieren in der Gruppe der 30- bis 50-Jährigen jedoch nicht, bei fast allen gibt es keine Großstadt in der Nähe.
  7. Ein wichtiges Argument für den Zug aufs Land sind mehr Platz und Ruhe – und die Preise. Denn Deutsche träumen von Wohneigentum, vielleicht auch, weil nur 51 Prozent in den eigenen vier Wänden wohnen – die mit Abstand niedrigste Quote in der EU. Und Wohneigentum ist auf dem Land billiger. Beispiel: Für dasselbe Geld, das im Landkreis München 43 Quadratmeter kosten, gibt es im Kyffhäuserkreis in Thüringen 410 Quadratmeter Wohnfläche.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: