„Authentisch reisen“

Deutschland wird als Reiseziel für Chinesen immer beliebter. Aber die Reisegewohnheiten chinesischer Touristen ändern sich. Die neuesten Trends – und die besten Tipps.

Deutschland aus anderer Sicht: Chinese vor dem Kölner Dom
Deutschland aus anderer Sicht: Chinese vor dem Kölner Dom dpa

Drei Millionen Übernachtungen buchten chinesische Besucher 2018 in Deutschland - Tendenz steigend, analysiert die Deutsche Zentrale für Tourismus. Aber die Reisegewohnheiten ändern sich. Das geht aus dem „Chinese International Travel Monitor 2018“ hervor. Weniger Gruppenreisen, mehr Individualreisen und eine Kombination von Business und Leisure („Bleisure“) sind im Trend. Viele hängen an eine Dienstreise noch ein paar Tage Urlaub dran.

Zu den Top-Reisezielen gehören nach wie vor Berlin als Hauptstadt, München mit Schloss Neuschwanstein, Heidelberg wegen der Altstadt und Trier als Geburtsort von Karl Marx.  Aber inzwischen stehen auch Museen, Nationalparks, Weinproben und sportliche Aktivitäten wie Wandern im Schwarzwald auf dem Programm.  „Qiongyou“ nennt das die deutschsprachige chinesische Website „China heute“, was frei übersetzt so viel heißt wie „authentisch reisen“.

Damit ändern sich auch die Shoppingtrends. Standen bislang deutsche Qualitätsprodukte wie Zwilling Messer, Töpfe und Pfannen von Fissler, Füllfederhalter von Montblanc oder Rimowa-Koffer auf der Einkaufsliste vieler chinesischer Touristen in Deutschland, rücken zunehmend Modeartikel, Pflegeprodukte und regionale Waren in den Vorderrund. Das kaufen chinesische Deutschland-Kenner heute:

  • Hochwertige Anzüge von Hugo Boss, bevorzugt aus dem Outlet in Metzingen,
  • Outdoor-Ausrüstung und Bekleidung von Jack Wolfskin,
  • Babynahrung der deutschen Hersteller Hipp und Alete,
  • Naturkosmetikprodukte von alverde, einer Eigenmarke der Drogeriekette dm,
  • und Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald, die durch die chinesischen Touristen eine wahre Renaissance erleben.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: