Diese Städte solltet ihr gesehen haben

Zehn deutsche Städte abseits der großen Touristenziele, die etwas Besonderes zu bieten haben.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss
Smileus/stock.adobe.com

Deutschland. Klar, Berlin ist ein Magnet für Touristen aus aller Welt. Aber neben der Bundeshauptstadt und den zehn „Magic Cities“ - Düsseldorf, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart sind viele weitere Städte in Deutschland eine Reise wert. Die Redaktion von deutschland.de hat eine Auswahl getroffen:

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss

Bacharach ist ein besonders schön gelegener Ort der Kulturlandschaft Mittelrheintal mit ihren vielen Burgen. Wie wäre es mit einer Weinprobe und einer Schiffstour auf dem Rhein, vorbei am berühmten Loreley-Felsen?

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Bacharach
dpa

Essen im Zentrum des Ruhrgebiets bezieht seinen Reiz aus der Verbindung von Industrie, Kunst und Natur. Einst von Schwerindustrie geprägt, war Essen 2017 die „Grüne Hauptstadt Europas“. Industriebauten wurden zu Kulturstätten. Ein Muster für gelungenen Strukturwandel.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Essen
dpa

Garmisch-Partenkirchen ist Deutschlands Wintersportparadies am Südrand von Bayern bietet mondäne Eleganz im Stadtteil Garmisch und alpenländisches Flair in Partenkirchen. Der beste Ausgangspunkt für eine Gondelfahrt auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Garmisch-Partenkirchen
dpa

Görlitz wurde 2017 als bester Filmdrehort in Europa ausgezeichnet. Die charmante Altstadt dient oft als Kulisse für Hollywoodfilme. Eine Brücke über die Neiße verbindet Görlitz mit Zgorzelec in Polen zu einer deutsch-polnischen Doppelstadt.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Görlitz
dpa

Heidelberg ist weltweit als romantische Stadt am Neckar berühmt. Es ist aber auch ein Zentrum der Philosophie, Wissenschaft und Medizin mit Deutschlands ältester Universität und der renommierten Uniklinik.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Heidelberg
dpa

Lindau gehört zu den reizvollsten Orten am Bodensee, denn die Altstadt mit ihren denkmalgeschützten Bauten liegt auf einer Insel. Vom Leuchtturm aus bietet sich ein großartiger Panoramablick auf den Bodensee und die Alpen.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Lindau
dpa

Quedlinburg lädt zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein: In einem Labyrinth verwinkelter Gassen reihen sich über 2.000 Fachwerkhäuser aneinander. Das über 1.000 Jahre alte Städtchen inmitten der wildromantischen Landschaft des Mittelgebirges Harz ist UNESCO-Weltkulturerbe.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Quedlinburg
dpa

Regensburg beeindruckt mit einem imposanten historischen Panorama am Donau-Ufer. In der Altstadt, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, gibt es 1.000 Baudenkmäler zu entdecken. Gleichzeitig ist es eine moderne Uni-Stadt mit dem größten Baseball-Stadion Deutschlands.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Regensburg
dpa

Sellin ist einer der traditionellen Badeorte auf Rügen, Deutschlands größter Insel. Sellins Wahrzeichen ist die 394 Meter lange Seebrücke. Die Promenade mit historischer Bäderarchitektur lädt zum Flanieren ein, und am Ostseestrand findet man Muscheln und Bernsteine.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Sellin
dpa

Weimar vereint Klassiker und Moderne: Hier lebten und wirkten Goethe, Schiller, Bach und Liszt, hier gründete Walter Gropius 1919 die Bauhaus-Universität. Aber auch das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte ist präsent: das ehemalige KZ Buchenwald, heute eine Gedenkstätte.

Reise: zehn deutsche Städte, die man gesehen haben muss - Weimar
dpa