„Entdecke DE“: Blumentraum Mainau

Mit der Serie „Entdecke DE“ geht es auf eine Reise quer durch Deutschland. Das Ziel im Frühjahr ist Mainau im Bodensee.

picture-alliance/WILDLIFE

Wenn diese knorrigen Gesellen reden könnten. Manche Mammutbäume, Himalaya-Zedern oder Riesenlebensbäume wachsen in dem „Arboretum“ genannten Park der Insel Mainau bereits seit seiner Gründung im Jahr 1853. Wahrscheinlich würden sie schwärmen von den Nebelschwaden, die den Bodensee manchmal in den Morgenstunden einhüllen. Oder vom Fernblick in die Alpen. Und natürlich von den bunten duftenden Blumenmeeren zu ihren Füßen. So aber breiten sie ihr Blätterdach und ihre Nadelzweige schweigend über die Besucher des 45 Hektar großen Parks aus und schenken ihnen eine Oase der Stille - inmitten eines der beliebtesten deutschen Ausflugsziele.

Flanieren, träumen, Luft holen. Das geht auf der Blumeninsel im Süden Deutschlands besonders gut. In dem Moment, da man die auto- und fahrradfreie Insel über die Fußgängerbrücke oder den Schiffanleger betritt, entfaltet der Garten seine Verführungskünste. Den Gästen bietet die gräfliche Gründerfamilie Bernadotte rund um ihren Familiensitz zahlreiche Veranstaltungen. Im Blumenjahr 2013 stehen sie unter dem märchenhaften Motto „Verwunschen und verzaubert“.

Das wahre Spektakel aber bietet die Natur selbst im Wandel der Jahreszeiten: Die Saison beginnt mit einer der größten Orchideenschauen Deutschlands im Palmenhaus. Jedes Jahr im Herbst werden auf Mainau rund 500.000 Blumenzwiebeln gepflanzt. Ende April und Anfang Mai öffnen sich dann über eine Million Blüten in blendender Farbenpracht. Rund 12.000 stolze Rosenpflanzen übernehmen anschließend das Regiment im Italienischen Rosengarten. Spätsommer und Herbst bringen die Insel mit sonnenhungrigen Knollengewächsen wie etwa den Dahlien zum Leuchten. Im Schmetterlingshaus herrschen auch dann noch wohlige 26 Grad und 80 bis 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Das Tänzeln der fragilen, schillernden Falter kann bei längerem Betrachten geradezu hypnotisch wirken. Und es fällt ohnehin nicht leicht, sich von diesem Paradies wieder zu trennen.

www.mainau.de

www.bodensee.travel

© www.deutschland.de