Deutschlands besondere Nähe zu Vietnam

Deutschland und Vietnam sind geografisch weit voneinander entfernt. Aber sie verbindet viel. Diese neun Fakten solltest du kennen.

Straßenszene in Hanoi.
Straßenszene in Hanoi. dpa
  1. Deutschland und Vietnam haben beide Erfahrungen von Teilung und Wiedervereinigung. Nord- und Südvietnam wurden am 2. Juli 1976 unter dem Namen Sozialistische Republik Vietnam wiedervereint. Die deutsche Wiedervereinigung wurde am 3. Oktober 1990 mit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland vollzogen.
  2. Über 100.000 Vietnamesinnen und Vietnamesen haben in Deutschland studiert oder gearbeitet und verfügen über entsprechende Deutschkenntnisse. In der damaligen DDR lebten rund 60.000 vietnamesische Vertragsarbeiter, die Bundesrepublik nahm Ende der 1970er-Jahre Zehntausende Geflüchtete – darunter die sogenannten „Boat People“ – aus Vietnam auf. Heute bilden sie eine einzigartige Brücke zwischen beiden Ländern.

     
    Ankunft des Rettungsschiffes „Cap Anamur“ 1982 in Hamburg.
    Ankunft des Rettungsschiffes „Cap Anamur“ 1982 in Hamburg.
     
  3. Die Deutsche Botschaft in Hanoi befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Botschaft der DDR. Die Vietnamesische Botschaft in Berlin ist Hauptansprechpartner für die Belange der über 100.000 in Deutschland lebenden Vietnamesen einschließlich derer mit deutschem Pass. Bekannte Persönlichkeiten vietnamesischer Abstammung in Deutschland sind der ehemalige Bundesminister Philipp Rösler, der Kunstturner Marcel Nguyen und die Journalistin Minh Thu Tran.
  4. Vietnam und Deutschland sind in etwa gleich groß und bevölkerungsreich. Vietnam misst 331.659 m2 Fläche und 96,5 Millionen Einwohner, Deutschland hat 357,581 m2 Fläche und 83,1 Millionen Einwohner.
  5. Vietnam ist eins der wenigen Länder in Asien, mit denen die Europäische Union ein Abkommen über Freihandel und Investitionsschutz unterzeichnet hat. Derzeit ist Deutschland mit einem Handelsvolumen von rund 14 Milliarden Euro innerhalb der EU Vietnams größter Handelspartner.
  6. Gut 350 deutsche Firmen haben eine Repräsentanz in Vietnam. Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei über 2,3Milliarden US-Dollar. Mit diesen Investitionen wurden rund 40.000 hochwertige Arbeitsplätze in Vietnam geschaffen.
  7. Seit 2011 unterhalten Deutschland und Vietnam eine „Strategische Partnerschaft“ mit Kooperationsprojekten auf allen Ebenen und in zahlreichen Politikfeldern. Deutschland und Vietnam sehen sich als Partner im Engagement für regelbasierte Ordnung, Respekt vor dem Völkerrecht, Multilateralismus, weltweite Handels- und Investitionsfreiheit sowie Umwelt- und Klimaschutz
  8. Darüber hinaus stehen beide Länder seit 2008 in einem deutsch-vietnamesischen Rechtsstaatsdialog. Ebenfalls 2008 wurde die deutsch-vietnamesische Universität in Ho Chi Minh Stadt gegründet, an der nach deutschen Standards studiert werden kann. Seit 2017 gibt es in Ho Chi Minh Stadt das „Deutsche Haus“, in dem das deutsche Generalkonsulat sowie weitere Institutionen und Unternehmen untergebracht sind
  9. Das jüngste Projekt der deutsch-vietnamesischen Zusammenarbeit ist die Ausbildung von jungen Menschen aus Vietnam zu Pflegekräften für deutsche Einrichtungen. Es begann im Jahr 2012, die erste Gruppe hat im Oktober 2015 ihre Ausbildung erfolgreich absolviert.

© www.deutschland.de