EU Green Deal – Fragen und Antworten

Europa plant seine Zukunft klimaneutral: Lesen Sie hier, was sich hinter den Plänen verbirgt und wie das Ziel erreicht werden soll.

Für eine grünere EU: Wir stellen den Green Deal vor.
Für eine grünere EU: Wir stellen den Green Deal vor. Jacek - stock.adobe.com

Was ist der europäische Grüne Deal?

Klimawandel und Umweltzerstörung bedrohen Europa und die Welt. Deshalb entwickelt die Europäische Union eine neue nachhaltige Wachstumsstrategie – den European Green Deal. Er ist der Rahmen für den Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft.

Was sind die Ziele?

Das Hauptziel: Die EU will bis 2050 klimaneutral sein – das bedeutet, die EU will keine Treibhausgase mehr in die Atmosphäre ausstoßen. Ein Ziel, das auch Deutschland bis dahin für sich erreichen will. Um dorthin zu gelangen, will die EU ein rechtsverbindliches europäisches Klimaschutzgesetz durchsetzen. Das soll ein starkes Signal an die Partner der EU und die eigene Wirtschaft senden.

Der europäische Grüne Deal wird es uns ermöglichen, die Emissionen zu senken und gleichzeitig Arbeitsplätze zu schaffen.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission

Wie will die EU klimaneutral werden?

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, sind Maßnahmen in allen Bereichen der Wirtschaft erforderlich:

 

green energy

ENERGIE

Mehr als 75 Prozent der Treibhausgasemissionen der EU entfallen auf die Erzeugung und den Verbrauch von Energie.

Maßnahme: Dekarbonisierung des gesamten Energiesektors, das heißt, der Bereich soll ohne Umsatz von Kohlenstoff und damit ohne Freisetzung des für die Erderwärmung mitverantwortlichen CO2 funktionieren.

 

green-house

GEBÄUDE

40 Prozent unseres Energieverbrauchs entfällt auf den Gebäudebestand.

Maßnahme: Gebäude sollen renoviert und energetisch saniert werden, damit Energiekosten und -verbrauch gesenkt werden können.

 

sustainability

INDUSTRIE

Nur 12 Prozent der Materialien, die die europäische Industrie verwendet, sind recycelt.

Maßnahme: Unterstützung der Industrie bei Innovationen und der Übernahme einer weltweiten Führungsrolle bei der grünen Wirtschaft. So will die EU durchsetzen, dass nur noch „sauberer Stahl“ mithilfe von Wasserstoff als Energieträger hergestellt wird.

 

eco-car

MOBILITÄT

25 Prozent der EU-Emissionen entstehen durch den Verkehr.

Maßnahme: Einführung umweltfreundlicherer Formen des privaten und öffentlichen Verkehrs. Die EU will bis 2025 mindestens eine Million Ladestationen für E-Autos errichten. Der Flugverkehr soll eingedämmt werden.

 

Wer bezahlt den Green Deal?

Um den Green Deal umsetzen zu können, will die EU mindestens 1 Billion Euro für nachhaltige Investitionen über den EU-Haushalt mobilisieren. Außerdem müssten laut EU-Kommission pro Jahr mindestens 260 Milliarden Euro an zusätzlichen Investitionen aufgebracht werden – sowohl aus dem privaten als auch aus dem öffentlichen Sektor.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com are licensed by CC 3.0 BY

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: