Schutz für beispielhafte Landschaften

In Deutschland sind derzeit 15 Gebiete von der UNESCO als Biosphärenreservate anerkannt.

Hans-Peter Merten/The Image Bank - Biosphere Reserves, UNESCO

Murmeltier und Steinadler fühlen sich wohl im Berchtesgadener Land, Edelweiß und Tauernblümchen gedeihen hier ebenfalls ausnehmend gut. Jedenfalls solange ihre natürliche Umgebung natürlich bleibt. Dazu soll der Status als „Biosphärenreservat“ beitragen, den die UNESCO der Gegend ebenso wie 14 weiteren in Deutschland zuerkannt hat. Die Gebiete stehen für die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten und für ein typisches Landschaftsbild. Im Fall des Berchtesgadener Landes, Deutschlands einzigem ­alpinem Biosphärenreservat, ist das die Bergwelt mit ihren hübschen Hinguckern – und ihren drängenden Herausforderungen. Wie kann hier nachhaltiger Tourismus gelingen? Welche Zukunft haben die Kleinbauern der Region? Gemeinsam mit den zuständigen Bundesländern will die UNESCO Antworten auf Fragen wie diese finden.