Mit leichtem Gepäck

Reisen mit gutem Gewissen? Drei Startups aus Deutschland wollen die Tourismusbranche voranbringen.

Handluggage
Adobe Stock

Mehr als die Hälfte der Deutschen würde gerne nachhaltig reisen, hat das Bundesumweltministerium herausgefunden. Aber nur sechs Prozent tun es bislang. Drei Startups wollen nun die Tourismus-Branche verändern.

Faircations

Wasserstoffbetriebene Flugzeuge im flächendeckenden Einsatz – davon träumt Sonja Karl, die Gründerin von Faircations, denn bislang führt bei Fernreisen kein Weg am Fliegen vorbei. Um Reisen schon jetzt klimaverträglicher zu gestalten, hat die ehemalige Leiterin von Fern- und Luxusreisen eines großen Touristikkonzerns ein Suchportal für nachhaltige Pauschalreisen gegründet. Neben einer CO2-Kompensation ist bei Faircations die gesamte Wertschöpfungskette einer Reise nachhaltig: ökologisch verträglich, sozial gerecht und ökonomisch fair. Ein Prozent des Reisepreises geht an ausgewählte Nachhaltigkeitsprojekte.

Tutaka

TUTAKA
Tutaka

Upgecycelte Karton-Kleiderbügel, Fair-Trade-Bettwäsche oder Hotelslipper aus Palmblatt: Das Hamburger Unternehmen Tutaka will die Hotelbranche nachhaltiger gestaltet. Tutaka berät Hotels und prüft Materialien, Ressourceneinsatz, Produktionsbedingungen und Transportwege der von Tutaka vertriebenen Produkte. „Die Lieferketten der Branche haben ein immenses Potenzial für positiven Wandel“, sagen die Gründerinnen Franziska Altenrath und Alexandra Herget. 2019 wurden die beiden von der Bundesregierung als Kreativpilotinnen ausgezeichnet.

bookitgreen

Bis zu fünf grüne Blätter als Bewertung kann eine nachhaltige Unterkunft auf bookitgreen erhalten. Die Plattform macht es Usern einfach, herauszufinden, ob eine Unterkunft etwa biologische Lebensmittel und ökologisches Waschmittel anbietet, Wasser spart oder gut recycelt. Pro Nacht lassen sich dadurch rund 90 Liter Wasser und sechs Kilogramm Co2 einsparen, heißt es von den Betreibern. Und: Für jede aufgenommene Unterkunft pflanzt bookitgreen einen Baum.

© www.deutschland.de

Du möchtest regelmäßig Informationen über Deutschland bekommen? Hier geht’s zur Anmeldung: